Top 10 Sehenswürdigkeiten Arizona Blog Titel

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Arizona

Arizona ist einer der US Bundesstaaten, die uns am meisten faszinieren und in die wir immer wieder gerne zurückkehren. Besonders an einem Ort haben wir nach unserer Hochzeitsreise 2013 unsere Herzen verloren. Dazu gleich mehr, denn natürlich nimmt er Platz eins auf unserer persönlichen Liste der Top 10 Sehenswürdigkeiten in Arizona ein.

Gefällt Dir unsere Seite?

Zeig es uns und Deinen Freunden, Bekannten und Verwandten, indem Du uns in den sozialen Medien folgst, Deine Lieblingsbeiträge kommentierst und auch gerne teilst.

Du möchtest uns unterstützen? Die mit einem * markierten Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn Du über diesen Link etwas bei Amazon oder Globetrotter bestellen solltest, so kostet es Dich keinen Cent extra und wir erhalten eine kleine Provision. Was machen wir damit? Wir decken in erster Linie die Unkosten. Sollte etwas übrig bleiben, investieren wir in Safetravels.de in Form von Ausrüstung und Reisen.

Willst Du mehr von uns sehen? Folge uns hier:

Facebook | Instagram | Pinterest | Youtube | RSSBloglovin | Feedly

Die Top 10 Liste haben wir nach unseren Erfahrungen für Dich zusammengestellt und wir hoffen, daß sie Dir zum einen Deine Lieblingsorte zeigt und Du die Erinnerung mit uns teilst, oder daß Du inspiriert wirst für neue Entdeckungen auf Deinem nächsten Roadtrip. Unsere bisherigen Routen (ganz viel Arizona!) findest Du übrigens hier.

#1 Grand Canyon National Park

Grand Canyon - klassische Ansicht vom South Rim

Grand Canyon – klassische Ansicht vom South Rim

Für uns ein absoluter Sehnsuchtsort, an den wir immer wieder zurückkehren. Das große Loch im Norden Arizonas ist einzigartig und faszinierend. Kompakte Info für Deinen ersten Besuch und Berichte zu all unseren Hikes mit vielen Eindrücken von den Trails findest Du auf unserer Grand Canyon Seite. Sowohl South als auch North Rim sind einen Besuch wert, da sie mit unterschiedlichen Aussichten und Eindrücken auf Dich warten.

Wir waren insgesamt bisher 9 x am Grand Canyon und sind am Rim gewandert, Rim to Rim durch den Canyon gelaufen, über den Canyon geflogen und am Rim geradelt.

Unser Tipp: Nimm Dir Zeit für einen Hike below the Rim. Erlebe die Stille abseits der Massen.

Lesestoff: Over the Edge – Death in Grand Canyon*

#2 Vermilion Cliffs National Monument

White Pocket in den Vermilion Cliffs

White Pocket in den Vermilion Cliffs

Das Monument schützt neben der bekanntesten Sandsteinformation des Südwestens „The Wave“ im Bereich der Coyote Buttes North auch den Paria Canyon, das Paria Plateau, den längsten Slot Canyon der Welt (Buckskin Gulch) und die Gebiete Coyote Buttes South und White Pocket. In einige Gebiete dürfen maximal 20 Personen pro Tag, um die fragilen Formationen zu schützen. Infos zur Vergabe der Permits findest Du auf der Website des BLM, die das Gebiet verwaltet.

2013 waren wir mit Paria Outpost bei den Coyote Buttes South und haben White Pocket besucht. Auf unserer Liste steht auf jeden Fall noch die Buckskin Gulch.

Unser Tipp: Fixier Dich nicht auf die „Wave„, denn die Chancen auf ein Permit werden leider immer geringer. Entdecke die anderen traumhafte Orte in den Vermilion Cliffs.

Lesestoff: Topographische Karte – Vermilion Cliffs National Monument – Trails Illustrated Maps*

#3 Saguaro National Park

Saguaro National Park - Rincon Mountain District

Saguaro National Park – Rincon Mountain District

Östlich und westlich der Stadt Tucson im südlichen Arizona liegen die beiden Distrikte des Saguaro National Park, Rincon Mountain und Tucson Mountain District. Wir haben beide im Herbst 2016 besucht und waren fasziniert von den majestätischen Saguaros, die sowohl einzeln als auch in dichten Wäldern absolut beeindruckend sind. Die Fauna und Flora der Sonora Wüste ist einzigartig, insbesondere morgens und abends, wenn die Hitze nachlässt und auch Tiere zu sehen sind.

Unser Tipp: Genieße den Sonnenuntergang mitten zwischen Saguaros, z.B. im Rincon Mountain District an den Javelina Rocks.

Lesestoff: A Natural History of the Sonoran Desert*

#4 Highway 89 A – eine der schönsten Strecken des Südwestens

Navajo Bridge

Navajo Bridge

Zwei besonders reizvolle Teilabschnitte verbinden mehrere von Arizonas Top Sehenswürdigkeiten und sind somit selber eine Hauptattraktion. Ein Abschnitt der 89A führt von Kanab nach Bitter Springs, zunächst über das Kaibab Plateau mit der Möglichkeit zum Abstecher an den Grand Canyon North Rim, dann weiter am Südrand der Vermilion Cliffs entlang bis nach Marble Canyon, bevor Du über die beeindruckende Navajo Bridge fährst, eine der wenigen Möglichkeiten den Colorado River per Brücke in Arizona zu überqueren.

Der zweite Abschnitt führt ab Flagstaff durch den Oak Creek Canyon nach Sedona und weiter durch das Red Rock Country nach Prescott, wo der Watson Lake mit seinen Granite Dells einen Besuch wert ist.

Unser Tipp: Plane Übernachtungen an beiden Teilabschnitten ein und genieße die Vielfalt von Arizonas Landschaften in vollen Zügen.

Lesestoff: Laurent Martres: Photographing the Southwest Vol. 2 – Arizona*

#5 Antelope Canyons

Ein-/Ausstieg am Lower Antelope Canyon

Ein-/Ausstieg am Lower Antelope Canyon

Mit ihrer farbgewaltigen Schönheit und den weichen Strukturen sind sowohl der Upper als auch der Lower Antelope Canyon bei Page  jeder für sich Highlights unter den Sehenswürdigkeiten in Arizona. Beide Abschnitte können nur geführt mit einem Navajo Guide besucht werden. Im Lower Antelope Canyon sind keine Stative mehr erlaubt und es werden keine Fototouren mehr angeboten, im Upper Canyon gibt es diese Touren noch.

Der Upper Canyon wirkt wie eine Kathedrale aus rotem Sandtein. Er ist ebenerdig mit einem weichen Sandboden. Im Lower Canyon geht es über Leitern und Treppen auf- bzw. abwärts und es gibt mehr Engstellen und einen Arch. 

Die Antelope Canyons befinden sich auf dem Gebiet der Navajo und werden von ihnen verwaltet. Sie legen auch die Eintrittspreise fest, die im Vergleich zu den Eintrittspreisen in National und State Parks hoch erscheinen. Jedoch sollte jeder, der hier an Abzocke denkst, sich mit der Geschichte der Native Americans auseinandersetzen, bevor er/sie urteilt.

Unser Tipp: Genieße entspannt die Tour und sei nicht verbissen auf der Jagd nach dem besten Foto. Schau auch mal weg vom Display und fühl den weichen Sandtein.

Lesestoff: Antelope Canyon: A Slot Canyon near Page, Arizona*

#6 Superstition Mountains

Sonnenuntergang an den Superstitions

Sonnenuntergang an den Superstitions

Die Superstitions östlich von Phoenix laden unter anderem mit dem Lost Dutchman State Park zum Wandern ein. Mit ihrer markanten Kulisse bilden sie zudem ein sehr imposantes Fotomotiv direkt vor den Toren der Stadt. Ein Besuch lässt sich super mit der Fahrt auf dem Apache Trail verbinden. Dazu mehr unter dem nächsten Punkt.

Unser Tipp: Sonnenuntergang an den Mighty Superstitions. Einfach unvergeßlich!

Lesestoff: One Hundred Times up Superstition Mountain*

#7 Apache Trail

Apache Trail

Apache Trail

Ab Apache Junction führt der Apache Trail rund 120 km zunächst geteert und kurz hinter Tortilla Flat ungeteert weiter bis nach Globe. Die landschaftlich sehr reizvolle Strecke führt kurvenreich durch die beeindruckende Wüstenlandschaft, vorbei an Kakteen und blau leuchtenden Seen, wie dem Apache Lake im Salt River Canyon. Weniger schön ist die Staumauer des Roosevelt Lake und ab hier ist der Trail auch nicht mehr sehr reizvoll.

 Der Apache Trail bietet sich entweder als Transferstrecke von/nach Tucson an oder auch als Rundfahrt ab Phoenix. Der ungeteerte Teil ist auch ohne High Clearance oder 4WD gut befahrbar.

Unser Tipp: Picknick-Stopp am Canyon oder Apache Lake.

Lesestoff: Apache Trail (Images of America)*

#8 Monument Valley

Sonnenuntergang im Monument Valley

Sonnenuntergang im Monument Valley

Der Südwest-Klassiker darf natürlich auf einer Top 10 Liste nicht fehlen. Sprachlos wirst Du sein, wenn Du die Sandstein Buttes zum ersten Mal siehst. Der Anblick ist unvergesslich und noch viel schöner, als Du ihn Dir vorgestellt hast. Auf dem 27 km langen Valley Drive kannst Du die Formationen hautnah erleben. 

Das The View Hotel die Möglichkeit, komfortabel direkt vor Ort zu übernachten. Jedes Zimmer hat einen Balkon mit Blick direkt auf das Valley, so daß Du Sonnenunter- und -aufgang ungestört genießen kannst.

Der Monument Valley Navajo Tribal Park steht unter der Verwaltung der Navajo Nation, deshalb gilt hier, wie auch in anderen Tribal Parks der Native Americans, Dein America the Beautiful Jahrespass nicht.

Unser Tipp: Fahre bei Deinem Besuch am Monument Valley noch den Highway 163 weiter nach Osten bis zum berühmten Forrest Gump Point (s. unser Safetravels Titelbild auf der Startseite).

Auf die Ohren: R. Carlos Nakai – Canyon Trilogy* 

#9 Chiricahua National Monument

Aussichtsplattform am Massai Point Trail

Aussichtsplattform am Massai Point Trail

Ganz im Südosten Arizonas verbirgt sich eine abwechslungsreiche Landschaft voller Goblins, Hoodoos, Balanced Rocks und kleiner Höhlen, die bisher nicht überlaufen von Touristen ist und Dir wahnsinnig viele Möglichkeiten für kurze und lange Hikes bietet. Wir haben einen ganzen Tag hier verbracht und waren froh, so viel Zeit eingeplant zu haben. Wer gerne campt, findet hier auch einen idyllisch gelegenen Campground.

Das Chiricahua NM liegt etwa zwei Fahrstunden östlich von Tucson, der nächtgrößere Ort ist Willcox.

Unser Tipp: Bei der Weiterfahrt Richtung New Mexico lohnt sich die Abkürzung über die ungeteerte Apache Pass Road.

Lesestoff: Laurent Martres: Photographing the Southwest Vol. 2 – Arizona*

#10 Flagstaff

Kleinstadt-Charme in Flagstaff

Kleinstadt-Charme in Flagstaff

Passend als Übernachtungsort für einen Roadtrip auf der 89A liegt Flagstaff mit perfekter Infrastruktur im nördlichen Arizona. Von hier aus lassen sich viele interessante Orte besuchen, wie z.B. Sunset Crater, Wupatki und Walnut Canyon National Monument. Flagstaff hat wunderbar klare Bergluft, die immer mit einem Hauch von Nadelwaldduft gespickt ist.

Wir lieben die charmante Kleinstadt, die tatsächlich mit einem historischen Zentrum aufwarten kann und an der Old Route 66 liegt. Wusstest Du, daß der Planet Pluto im Lowell Observatory in Flagstaff entdeckt wurde?

Wer uns schon länger liest, weiß, warum Flagstaff auch eine sehr persönliche Bedeutung für uns hat und wir die gute medizinische Versorgung des Flagstaff Medical Center zu schätzen wissen.

Unser Tipp: Essen gehen im verrückt authentischen Galaxy Diner direkt an der Route 66.

Lesestoff: Pluto and Lowell Observatory: A History of Discovery at Flagstaff*

Top 10 Arizona Fazit

So, das ist also erstmal unsere – natürlich sehr subjektive – Liste der Top 10 Sehenswürdigkeiten in Arizona. Wenn Du Dich jetzt fragst, warum z.B. Horseshoe Bend oder Sedona nicht auf der Liste zu finden sind, so ist die Antwort ganz einfach: Horseshoe Bend hat uns persönlich weniger begeistert als andere Ziele in Arizona, deshalb kommt er nicht unter unsere Top 10. Sedona kennen wir bisher nur von kurzen Stopps und werden erst bei der kommenden Tour mehr Zeit in dem kleinen Ort verbringen.

Somit ist unsere Liste also keinesfalls in Stein gemeißelt. Vielleicht wird schon nach dem nächsten Road Trip eine Top 15 Liste daraus 😉

Lust auf viel mehr Arizona? Klick Dich gerne in Reiseberichte und Info-Artikel auf unserer Arizona Seite.

Pin Dir diesen Artikel auf Dein Pinterest Board:

Top 10 Sehenswürdigkeiten Arizona Pin

Welche Orte fehlen Dir bzw. würden auf Deiner persönlichen Liste nicht vorkommen? Lass es uns wissen…auch als Inspiration für weitere Trips!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Chloride Murals, Arizona - Leuchtende Kunstwerke und eine lebendige Ghosttown

Schreibe einen Kommentar