Handgepäck Blog Titel

Meine Handgepäck Packliste für den USA Flug

Was erwartest Du von Deinem Handgepäck?

Mein Handgepäck soll die Dinge enthalten, die ich unbedingt am Zielort brauche und dort nicht sofort nachkaufen kann, und es soll mir während des Fluges in der Economy Class zu mehr Komfort verhelfen. Ich will möglichst einfach die Sicherheitskontrollen damit passieren und es soll im Flugzeug problemlos ins Handgepäckfach passen. 

Hinweis zu Affiliate Links

Die mit einem * markierten Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn Du über diesen Link etwas bei Amazon oder Globetrotter bestellen solltest, so kostet es Dich keinen Cent extra und wir erhalten eine kleine Provision.

Welche Tasche sinnvoll ist

Um meine Erwartungen zu erfüllen, muss die Tasche klein und gut tragbar sein. Während der USA Rundreise will ich sie als Rucksack, Fototasche oder Handtasche verwenden. Solltest Du eine Fototasche suchen, die gleichzeitig schick aussieht und als Handtasche benutzt werden kann (okay, das ist nur für die Damen interessant), empfehle ich Dir eine Fototasche von Kelly Moore. Ich benutze seit Jahren die 2 Sues und bin sehr zufrieden. Zusätzlich benutze ich einen Brustbeutel (ja, wie damals als Kind) für meine wichtigen Dokumente und Zahlungsmittel und einen faltbaren Einkaufsbeutel (dazu später mehr).

Taschen und Beutel

Taschen und Beutel

Um die Richtlinien hinsichtlich der Sicherheit zu erfüllen, sind Flüssigkeiten, Gele und Cremes nur in maximal 100 mL Menge erlaubt. Sie müssen in einem durchsichtigen, verschließbaren, maximal 1 L fassenden Plastikbeutel transportiert werden. Dazu kannst Du einen Ziplock Gefrierbeutel nehmen oder Du kaufst Dir einen robusteren Beutel*. Für flüssige Medikamente, Babynahrung und Duty Free Einkäufe gelten Ausnahmeregelungen.

Lies die Bestimmungen zum Handgepäck auf der Internetseite Deiner ausgewählten Airline! Links zu den Gepäckbestimmungen verschiedener Airlines findest Du in diesem Artikel.

Meine Handgepäck Packliste

Taschen/Beutel

Dokumente/Devisen

  • Reisepass
  • Bordkarten und andere Dokumente, z.B. Voucher (wenn nicht digital auf dem Smartphone)
  • Smartphone*
  • Reisekrankenversicherung
  • Kreditkarte
  • Bargeld
  • Medikamente (die sich am Zielort nicht besorgen lassen)

Entertainment

Komfort

Ich empfehle Dir, nicht beide Kissen mitzunehmen. Das rote Therm-a-Rest-Kissen findet sich in meinem Gepäck, wenn ich es auch beim Camping als Kopfkissen brauche. Es lässt sich platzsparend komprimieren und falten.

Genuß

Pflege

Die Checkliste als PDF zum Ausdrucken und Abhaken

Die unverzichtbare Checkliste im PDF-Format zum Ausdrucken und Abhaken kannst Du Dir hier runterladen..

Wie packe ich?

In den Brustbeutel packe ich den Reisepass, die Reisedevisen, die Kreditkarte(n) und die Police der Reisekrankenversicherung. So ist alles schnell greifbar und sicher verstaut. Eine Geldbörse habe ich natürlich trotzdem dabei. Den Brustbeutel benutze ich nur für den Flug und bei Trekkingtouren.

In den Einkaufsbeutel packe ich vor dem Boarding alles, was ich an Bord direkt bei mir haben möchte. Der Rest kommt ganz normal in die ausgewählte Tasche.

Im Flugzeug verstaue ich den Einkaufsbeutel im Fach am Vordersitz. So habe ich alle benötigten Dinge direkt vor meiner Nase und muss nicht während des Fluges im Handgepäckfach wühlen.

Den Schal und die Socken trage ich während des Fluges. Mehr zum idealen Flug Outfit liest Du demnächst hier auf Safetravels.de.

Hier verrate ich Dir, wie Du entspannt Deinen Langstreckenflug in der Economy Class überstehst.

Wie Du in den USA am besten mit dem Handy telefonierst, haben Bernd und Sabine von USA-Reisetipps.net in einem Beitrag sehr schön zusammengefasst.

Was ist in Deinem Handgepäck unverzichtbar?

Gefällt Dir unsere Seite?

Zeig es uns und Deinen Freunden, Bekannten und Verwandten, indem Du uns in den sozialen Medien folgst, Deine Lieblingsbeiträge kommentierst und auch gerne teilst.

Zu den anderen Themenbereichen unserer Seite geht es hier:

Planen | Reisen | Shoppen | Wandern | Reiseberichte | Gebloggt

Du möchtest uns unterstützen? Wenn Du über diesen Link (Affiliate Link) etwas bei Amazon bestellen solltest, so kostet es Dich keinen Cent extra und wir erhalten eine kleine Provision. Was machen wir damit? Wir decken in erster Linie die Unkosten. Sollte etwas übrig bleiben, investieren wir in Safetravels.de in Form von Ausrüstung und Reisen.

Willst Du mehr von uns sehen? Folge uns hier:

Facebook | Instagram | Pinterest | Youtube | RSSBloglovin | Feedly

19 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist ja noch knapper wie bei mir und ich dachte, ich sei schon gut 😅 Aber bei der Liste kann ich noch lernen. Was bei uns aber nie fehlen darf sind Lippenfettstift, Augentropfen und Meerwassernasenspray. Ich werde bei der trockenen Flugzeugluft wahnsinnig und mein Mann sieht nach zehn Stunden aus wie ein Zombie, weil er Knall rote Augen bekommt. Da helfen die Augentropfen ungemein.

    • Hihi, ja, über die Jahre hab ich das reichlich optimiert. Probleme mit trockenen Lippen habe ich auch, dafür benutze ich dann die Creme, die ich sowieso dabei habe. Einen Lippenfettstift kaufe ich immer vor Ort, weil es in den USA so lustige Geschmacksrichtungen gibt. Letztes Mal habe ich z.B. Pumpkin Pie gekauft.

  2. Pingback: Die USA Reiseapotheke

  3. Cool! Vielen Dank für die ausführlichen Informationen! Ich tendiere leider dazu immer viel zu viel mitzunehmen! 😉 Die Hälfte der Sachen geht dann ungenutzt wieder mit nach Hause. Einmal musste ich sogar Übergepäck zahlen…

    Weiter so! Schöner Blog!

    Liebe Grüße Martina

  4. Danke für den tollen und informativen Beitrag!

    Ich fliege zwar nicht oft, aber ich habe mir die letzten Male ehrlich gesagt kaum Gedanken gemacht – einfach so gepackt.
    Außerdem steht auch ein Besuch in den USA an, da will man natürlich vorbereitet sein, so lange fliegt man ja auch nicht alle Tage.
    Wirklich gut und knapp zusammen gefasst. Sehr hilfreich 🙂

    XO Samy

    • Freut mich, dass Du den Beitrag hilfreich findest. Mir hat insbesondere der Einkaufsbeutel sehr geholfen. Damit war alles Wichtige immer griffbereit und trotzdem kurz vor dem Aussteigen schnell wieder eingepackt. Ich wünsche Dir schon mal einen guten Flug ☺

    • Wir haben Google Maps und Copilot. Bei Copilot kann man eine Karte gratis runterladen und da hab ich natürlich die USA gewählt. Copilot funktioniert auch offline. Im Vergleich gefiel mir Google Maps besser, da man schön die Fahrspuren und die Symbole der Straßen gezeigt bekommt. Google funktioniert auch ganz gut, wenn man nur gelegentlich online ist.

  5. Die Akkupacks waren fürs Handy gedacht, da wir damit auch navigieren wollten. Das heißt 12V Buchse hatte bisher jeder Eurer Leihwagen?

    Und danke für das beantworten einer weiteren Frage … (Simkarte) 😉

  6. Tolle Übersicht – vielen Dank …
    Was ich hier nicht sehe ist ein AKKU-Tank … habt Ihr keinen dabei oder ist der besser im Koffer aufbewahrt?

    • Nein, wir haben keinen. Bis jetzt war das noch nicht nötig. Meine Kamera braucht vermutlich nicht ganz so viel Akkuleistung wie Eure Kameras 😉 .Mein Smartphone (das benutze ich mit einer amerikanischen SIM Karte auch zum Navigieren im Auto) lade ich im Auto während der Fahrt mit einem Adapter für die 12V Buchse.

      Würde ich aber vermutlich in den Koffer packen. Den könnte man sicher leicht nachkaufen in den USA.

      • Meinst Du den 12V Adapter? Tatsächlich haben wir den meisten Ladekram jetzt auch im Handgepäck. Markus nimmt einen Rucksack und da kommt alles rein in einem Netzbeutel.

  7. Eine Kreditkarte darf auf Reisen mittlerweile nicht mehr fehlen. Dennoch, eine gesunde Mischung aus unterschiedlichen Mitteln ist immer die beste Lösung, um vor Ort nicht plötzlic ohne Geld dazustehen.

    • Da gebe ich Dir Recht. In den USA kommt man bei der Ankunft jedoch erstmal gut ohne Bargeld klar, da man relativ schnell mit einer Kreditkarte oder EC-Karte Geld am Automaten ziehen kann. Die Kurse sind dann auch günstiger als beim Umtausch vorher in Deutschland.

  8. Pingback: Handgepäck planen für den Flug in die USA | Wir und die USA

Schreibe einen Kommentar