Grand Canyon Widforss Trail Blog Titel

Wandern am Grand Canyon North Rim – Widforss Trail

Wandern am Grand Canyon North Rim: nicht nur der bekannte North Kaibab Trail wartet hier auf abenteuerlustige Hiker. Man kann noch eine Vielzahl weiterer Trails entdecken, die durch duftende Nadelwälder am North Rim entlang führen und hier und da den Blick in die Tiefe des majestätischen Grand Canyon freigeben. Einen dieser Trails nehmen wir uns heute vor: den Widforss Trail.

Widforss Point - Ponderosa Pines und Aussicht

Widforss Point – Ponderosa Pines und Aussicht

Jacob Lake – Frühstück im Kaibab National Forest

15. Mai 2018: Es ist unglaublich still und die Sonne ist gerade aufgegangen. Vögel zwitschern leise, um meine Nase weht der leichte Duft des Nadelwaldes. Die Nacht in der Cabin des Jacob Lake Inn war unglaublich entspannt und gemütlich. Unter den kuscheligen Decken haben wir sehr gut geschlafen und fühlen uns fit für den Tag.

Frühstück gibt es gegen 7 Uhr auf der Veranda der Cabin. Neben uns steht Michelle vom Rim to Rim Club mit ihrem Campervan und macht sich auch langsam fertig, denn wir haben heute geplant, den Tag gemeinsam mit unserer Freundin zu verbringen.

Frühstück im Jacob Lake Inn

Frühstück im Jacob Lake Inn

Grand Canyon North Rim Eröffnungstag

Am 15. Mai um 8 Uhr wird jedes Jahr der Highway 67 geöffnet, der von Jacob Lake zum North Rim des Grand Canyon führt. Gleichzeitig öffnen auch am North Rim die Facilities, z.B. das Visitor Center und die Grand Canyon Lodge.

Grand Canyon North Rim liegt auf dem Kaibab Plateau und teilweise bis zu 300 Meter höher als Grand Canyon South Rim, deshalb sind die Winter am North Rim länger und die Saison für Besucher ist deutlich kürzer.

Kurz nach 8 Uhr sind wir zusammen mit Michelle in unserem Mietwagen unterwegs auf dem Highway 67 durch die dichten Wälder des Kaibab National Forest. Gelegentlich öffnet sich der Blick, wenn die Straße an einer der Meadows entlang führt. 

Die Meadows sind großflächige Wiesen auf der Hochebene. Hier und da haben sich durch das Schmelzwasser kleine Seen gebildet, an denen sich Vögel tummeln. Die hier lebenden Bisons bekommen wir leider nicht zu Gesicht.

Grand Canyon North Rim - Eingang zum National Park

Grand Canyon North Rim – Eingang zum National Park

Grand Canyon North Rim Opening Day

Grand Canyon North Rim Opening Day

Am Eingang zum Grand Canyon National Park müssen wir einen Moment warten. Hier am North Rim gibt es nur ein Kassenhäuschen und der Ranger hat am heutigen Eröffnungstag alle Hände voll zu tun.

Grand Canyon North Rim – North Kaibab Trailhead

Unser erster Stopp im Park ist der North Kaibab Trailhead. Einen Moment lang sind wir alle drei sehr gerührt. Hier startete für jeden von uns die Wanderung, die uns definitiv verändert und den Grand Canyon diesen ganz besonderen Platz in unseren Herzen hat einnehmen lassen: Rim to Rim. Und durch die Rim to Rim Wanderung haben wir Michelle 2013 kennengelernt und sind seitdem befreundet. 

Am Trailhead machen wir ein gemeinsames Fotos und unterhalten uns noch ein wenig mit Hikern, die hier entweder starten oder gerade wieder ankommen. Diejenigen von Euch, die schon im Grand Canyon unterwegs waren, können diese besondere Stimmung sicher nachvollziehen.

Grand Canyon - North Kaibab Trailhead

Grand Canyon – North Kaibab Trailhead

Am North Kaibab Trailhead - Grand Canyon

Am North Kaibab Trailhead – Grand Canyon

Am Trailhead zum Widforss Trail

Gegen 10 Uhr erreichen wir dann den Trailhead für unseren heutigen Hike: den Widforss Trailhead. Er liegt an der Piste zum Point Sublime, etwa 800 m nach dem Abzweig vom Highway 67. Der Parkplatz hier ist komplett leer. Als wir aus dem Auto aussteigen umgibt uns sofort wieder der typische Duft des Kaibab National Forest. Die Sonne, die langsam immer höher steigt, erwärmt ganz langsam den Boden und die Luft.

Widforss Trail - Trailhead

Widforss Trail – Trailhead

Wir setzen die Rucksäcke auf und schlüpfen in die Wanderschuhe. Zeit für eine Wanderung am Grand Canyon North RIm.

Wandern am Grand Canyon North Rim – Widforss Trail

Der Namensgeber für den Widforss Trail war der Maler Gunnar Widforss, der in den 1930er Jahren am Grand Canyon lebte. Der Trail selbst führt rund 5 Meilen teilweise am Transept Canyon entlang und teilweise durch gemischte Wälder aus Aspen und Ponderosa Pine Trees.

Ponderosa Pines - Wandern am Grand Canyon North Rim

Ponderosa Pines – Wandern am Grand Canyon North Rim

Widforss Trail - Wandern am Grand Canyon North Rim

Widforss Trail – Wandern am Grand Canyon North Rim

Vom Trailhead aus geht es zunächst einen Hügel hinauf und schnell stehen wir am Rim des Transept Canyon, dem wir nun Richtung Inner Canyon folgen. Im Verlauf des Trails eröffnen sich immer wieder dramatische Blicke in den wilden Transept Canyon, der uns mit seinen bunt gemusterten und gut sichtbaren Gesteinsschichten begeistert. 

Widforss Trail durch dichte Wälder

Widforss Trail durch dichte Wälder

Wandern am Grand Canyon North Rim

Wandern am Grand Canyon North Rim

Es ist still hier. Nur unsere Stimmen sind im dichten Wald zu hören und hier und da raschelt es im Unterholz. Überall riecht es nach Frühling. Die Luft ist dünn in rund 2500 Metern Höhe. Das Wandern fällt ein wenig schwerer als gewohnt, obwohl der Trail selber relativ eben ist, wie die meisten Wanderwege hier am Grand Canyon North Rim.

Widforss Trail - Blick in den Transept Canyon

Widforss Trail – Blick in den Transept Canyon

Widforss Trail – Wandern durch die Wälder am Grand Canyon North Rim

Die zweite Hälfte des Trails führt vom Rim des Transept Canyon weg und durch noch dichtere Wälder. Zwischen den knorrig duftenden Poderosa Pines stehen verschieden große Aspen Trees mit ihren weiß-schwarz gemusterten Stämmen. Ihre Blätter leuchten unglaublich grün, als wären sie in Lightroom nachcoloriert worden.

Widforss Trail

Widforss Trail

Knackig grüne Blätter an den Aspen Trees

Knackig grüne Blätter an den Aspen Trees

Der Widforss Trail gehört zu den wenig frequentierten Trails am Grand Canyon North Rim. Die wenigsten Besucher nehmen sich die Zeit, hier eine lange Wanderung einzuplanen. Unser Glück, denn so haben wir den Wald fast für uns allein. Man muss nicht in irgendwelche abgelegenen Ecken fahren und „off the beaten path“ propagieren, sondern kann innerhalb der National Parks, die wir im Südwesten so sehr lieben, auch noch ganz allein die Natur genießen. Die Zauberformel heißt hier: genügend Zeit mitbringen!

Nach rund 2,5 Stunden öffnet sich der dichte Wald und ein kleines Holzschild verrät uns, dass wir am Ziel angekommen sind. 

Am Ende des Widforss Trail

Am Ende des Widforss Trail

Widforss Point am Grand Canyon North Rim

Am Ende des Widforss Trail befindet sich eine typische Picknickbank. Ein schmaler Pfad führt noch etwas weiter an den Rand des Canyon und wir gehen bis zu einem felsigen Vorsprung, auf dem wir gut sitzen und eine Pause machen können. Zeit für ein Sandwich.

Widforss Point - Am Ende der Grand Canyon Wanderung

Widforss Point – Am Ende der Grand Canyon Wanderung

Zum wirklichen Widforss Point geht nur Markus. Dazu muss er sich über einen Abhang kämpfen, der mit Büschen dicht bewachsen ist. An dessen vorderem Ende liegt der eigentliche Widforss Point. Die Aussicht ist aber auch von Michelles und meinem Pausenplätzchen ganz hervorragend.

Grand Canyon Aussichtpunkt - Widforss Point

Grand Canyon Aussichtpunkt – Widforss Point

Grand Canyon North Rim – Aussicht vom Widforss Point

Die Luft in dieser Höhe ist dünn und klar. Richtung Süden können wir ganz deutlich am South Rim den South Kaibab und auch den Bright Angel Trail erkennen. Auch das Tonto Plateau ist gut zu sehen. Richtung Osten wird der Blick eingeschränkt durch einen Felskamm, der durchzogen wird vom Redwall und Supai Layer und auf dem zwei dominante Buttes thronen: Budda Temple und Manu Temple.

Aussicht am Widforss Point Grand Canyon North Rim

Aussicht am Widforss Point Grand Canyon North Rim

Gut eine Stunde verweilen wir an diesem grandiosen Aussichtspunkt, dessen Schönheit wir uns am Ende der Wanderung am North Rim verdient haben, bevor wir auf demselben Weg wieder zum Auto zurückkehren.

Widforss Trail durch schöne Wälder am North Rim

Widforss Trail durch schöne Wälder am North Rim

Transept Canyon - Grand Canyon North Rim

Transept Canyon – Grand Canyon North Rim

Grand Canyon Lodge – North Rim

Was gehört zu einer richtigen Grand Canyon Wanderung? Richtig, eine erfrischende Limo! Vom Widforss Trailhead fahren wir das kurze Stück zurück zur Grand Canyon Lodge und parken dort den Wagen. Nach einem Stopp in den gekachelten Räumen gönnen wir uns im Deli in the Pines einen riesigen Becher eisgekühlte Limo. Insider-Tipp: auch hier gibt es Refill!

Mit der Limo in der Hand gehen wir durch die Grand Canyon Lodge auf die Terrasse und suchen uns einen Platz in einem der gemütlichen Adirondack Chairs, die hier in großer Zahl stehen. Michelle ruht sich noch ein wenig länger aus und wir nutzen die Zeit für einen Bummel durch den Souvenirshop neben dem Visitor Center.

Grand Canyon Lodge

Grand Canyon Lodge

Wandern am Grand Canyon North Rim – Transept Trail

Direkt an der Grand Canyon Lodge beginnt der Transept Trail.

An der Grand Canyon Lodge

An der Grand Canyon Lodge

Er führt am Rand des Transept Canyon bis zum Campingplatz am North Rim. Hier und da steht eine Holzbank, auf der man eine Pause machen und die Aussicht genießen kann, ohne sich dem Trubel an der Grand Canyon Lodge auszusetzen. Nachdem wir unsere Limo ausgetrunken haben, gehen wir noch ein Stück auf dem Transept Trail, bevor wir zum Auto zurückkehren und uns auf den Rückweg nach Jacob Lake machen.

Aussicht am Transept Trail

Aussicht am Transept Trail

Dinner im Jacob Lake Inn und ein gemütliches Lagerfeuer

Müde und total entspannt fahren wir zurück nach Jacob Lake und ruhen uns kurz aus. Dann treffen wir uns mit Michelle im Restaurant des Jacob Lake Inn. Bedient werden wir vom Sohn des Eigentümers. Markus und Michelle entscheiden sich für das Jägerschnitzel mit hausgemachter Hunter Sauce und ich nehme den ebenfalls hausgemachten Hackbraten. Zum Nachtisch teilen wir uns ein leckeres Stück Kuchen.

Dinner im Jacob Lake Inn

Dinner im Jacob Lake Inn

Unser Abend endet mit einem Lagerfeuer auf dem Campground, denn Michelle hat sich hier für die zweite Nacht in Jacob Lake einen Platz gemietet. Sie hat auch Feuerholz besorgt und natürlich Marshmallows. Beim Knistern des Feuers und dem Duft der gerösteten Marshmallows sitzen wir mit unserer Freundin zusammen und teilen die Eindrücke des Tages von unserem gemeinsamen Sehnsuchtsort, dem Grand Canyon.

Fakten zum Widforss Trail am Grand Canyon North Rim

  • Trailhead: Widforss Trailhead am ungeteerten Point Sublime Trail, etwa 1,6 km nach dem Abzweig vom Highway 67, 0,4 km nach dem Abzweig der Cape Royal Road. Am Trailhead befindet sich ein großer Parkplatz.
  • Länge: rund 16 km Roundtrip bis Widforss Point und zurück, Höhendifferenz ca. 120 m.
  • Zeitbedarf: Rund 5-7 Stunden, je nach Lust und Fotostopps.
  • Schuhe: Schuhe mit guten Sohlen und Halt für die Knöchel. Wir bevorzugen und empfehlen Wanderstiefel*.
  • Gepäck: Tagesrucksack*, Sonnenschutz, Wasser, Snack und einen Pulli nicht vergessen. Auf dem Trail gibt es kein Wasser und keine Toilette.
  • Insider-Tipp: der Trail ist relativ ruhig und wenig frequentiert. Wer es „off the beaten path“ bevorzugt ist hier genau richtig, auch wenn man sich mitten in einem der beliebtesten National Parks der USA befindet.
  • Wichtig zu wissen: der Grand Canyon North Rim liegt auf einer Höhe von bis zu 2700 m, deshalb können auch Wanderungen ohne große Höhendifferenz hier anstrengender erscheinen, als sie es in geringerer Höhe wären.
  • Schöne Beschreibung des Trails mit weiteren Fotos
  • NPS Widforss Trail Guide

Vorheriger Tag          Nächster Tag

Weitere Berichte von der Grand Canyon intense Tour 2018:

Gefällt Dir unsere Seite?

Zeig es uns und Deinen Freunden, Bekannten und Verwandten, indem Du uns in den sozialen Medien folgst, Deine Lieblingsbeiträge kommentierst und auch gerne teilst.

Zu den anderen Themenbereichen unserer Seite geht es hier:

Planen | ReisenWandern

Arizona | Utah | Kalifornien | Nevada | National Parks | Europa |

Du möchtest uns unterstützen? Wenn Du über diesen Link oder die mit einem * markierten Links im Text bzw. in der Ausrüstungsliste unten (Affiliate Links) etwas bei Amazon bestellen solltest, so kostet es Dich keinen Cent extra und wir erhalten eine kleine Provision. Was machen wir damit? Wir decken in erster Linie die Unkosten. Sollte etwas übrig bleiben, investieren wir in Safetravels.de in Form von Ausrüstung und Reisen.

Willst Du mehr von uns sehen? Folge uns hier:

Facebook | Instagram | Pinterest | Youtube | RSSBloglovin | Feedly

Damit fotografieren und filmen wir

Oft werden wir gefragt: womit macht Ihr eigentlich Eure Fotos und Videos? Ihr wisst ja: nicht die Ausrüstung macht ein Bild zu dem, was es ist, sondern vor allem die Person hinter der Kamera. Die richtige Ausrüstung unterstützt ein schönes Foto.

In unserem Gepäck befinden sich die im folgenden genannten Artikel (teilweise haben wir die aktuelleren Versionen verlinkt).

DSLR und Zubehör

Canon EOS Digitale Spiegelreflexkamera – Einsteigermodell mit Kit-Objektiv*

Canon Zoomobjektiv EF-S 18-200mm – das „Immerdrauf“*

Canon EW-78D Streulichtblende für das Canon Zoomobjektiv*

Polfilter zirkular 72 mm für das Canon Zoomobjektiv*

Sigma 10-20 mm Weitwinkel-Zoomobjektiv*

Polfilter zirkular für das Sigma Weitwinkelobjektiv*

Graufilter-Set inkl. Halterung*

Adapterring für das Graufilter-Set*

Peak Design Kamera-Clip*

Rollei Compact Reisestativ*

Transcend Extreme-Speed Speicherkarte*

GoPro und Zubehör

Seit 2018 ist die GoPro bei uns mit im Gepäck. Wir lieben sie besonders wegen ihrer geringen Größe bei gleichzeitig großer Robustheit. Zudem ist sie ab der 6er Reihe wasserdicht und fotografiert im RAW-Format.

Bei GoPro raten wir Euch zu originalem Zubehör, zumindest was die Akkus angeht! Wir haben mit No-Name-Akkus sehr schlechte Erfahrungen gemacht gegenüber dem Original.

GoPro Hero8 Black mit Dual-Ladegerät und einem Akku*

zusätzlicher Akku für GoPro*

GoPro Chesty – Brustgurthalterung zum Radeln oder Wandern*

GoPro Shorty – ausziehbares Mini-Stativ und Handgriff*

Joby Suction Cup – Saugnapfhalterung fürs Auto*

SanDisk Extreme microSDXC Speicherkarte*

Schreibe einen Kommentar