Grand Canyon South Kaibab Trail Blog Titel

Grand Canyon Wanderung – auf dem South Kaibab Trail bis Cedar Ridge

Endlich angekommen am Grand Canyon, unserem absoluten Sehnsuchtsort. Leider fahren wir heute auch schon weiter, vorher nutzen wir allerdings die sehr frühen Morgenstunden, um uns bei einer Wanderung „below the rim“ zu bewegen.

Grand Canyon - South Kaibab Trail

Grand Canyon – South Kaibab Trail

Mit dem Shuttlebus zum South Kaibab Trailhead

16. Mai 2019: Eigentlich wollten wir heute den Sonnenaufgang fotografieren am Yavapai Point. Meine Mutti hat sich jedoch gestern Abend schon für das Ausschlafen entschieden und uns gesagt, dass sie nicht mitkommen möchte. Deshalb hatte ich Markus vorgeschlagen, das erste Shuttle zu nehmen und den sehr frühen Morgen für eine Grand Canyon Wanderung zu nutzen.

Um 4 Uhr ist es noch stockdunkel, als wir uns aus dem Bett quälen und unsere Steppjacken anziehen. Es ist ziemlich ungemütlich kühl und windig, ganz anders als letztes Jahr Mitte Mai. Im Dunkeln fahren wir langsam und vorsichtig zum Visitor Center. Während der Nachtstunden und der Dämmerung muss man besonders aufmerksam fahren, denn natürlich ist hier sehr viel Wildlife unterwegs, u.a. Rehe und Hirsche.

Grand Canyon Visitor Center - morgens um halb fünf

Grand Canyon Visitor Center – morgens um halb fünf

Grand Canyon - im Shuttlebus zum South Kaibab Trailhead

Grand Canyon – im Shuttlebus zum South Kaibab Trailhead

Wir nehmen einen Shuttlebus der (orangenen) Kaibab Route und fahren eine Station bis zum South Kaibab Trailhead an der Yaki Road. Die Straße darf mit dem privaten PKW nicht befahren werden, hierher kommt man nur mit dem Bus der Kaibab Route, dem Hikers Express Shuttle oder mit dem Fahrrad. Mit uns sitzen nur noch zwei andere Hiker im Bus. Am Trailhead fühlt es sich fast so wie vor 4 Jahren an, als wir hier zu einer 3-tägigen Trekkingtour aufgebrochen sind. Heute wollen wir nur maximal bis Cedar Ridge absteigen und beginnen um 5 Uhr unsere Wanderung.

South Kaibab Trailhead Sign

South Kaibab Trailhead Sign

Grand Canyon Wanderung - Start am South Kaibab Trailhead

Grand Canyon Wanderung – Start am South Kaibab Trailhead

Grand Canyon – Wanderung bis zum Ooh Aah Point

Auf den ersten Switchbacks oben am South Kaibab Trail ist es noch relativ dunkel. Der noch immer bedeckte Himmel lässt vermuten, daß wir keinen klassischen Sonnenaufgang zu erwarten haben.

Auf den oberen Metern verläuft der South Kaibab Trail eng an der Canyonwand in einer Art Nische in steilen Spitzkehren, die in den Kaibab Limestone geschlagen wurden. Nach ein paar Switchbacks müssen wir zur Seite treten, als von oben zwei weibliche Wrangler mit einer Muli-Truppe überholen. Kurz darauf verfärbt sich der Trail rot und nach rund 20 Minuten erreichen wir Ooh Aah Point. Hier hat man zum ersten Mal einen sagenhaften Weitblick über den Canyon, bevor der Trail auf einem schmalen Grat weiter führt. Bis zu diesem Punkt sind wir 0,9 Meilen gelaufen und rund 180 m abgestiegen.

Grand Canyon Wanderung - Switchbacks kurz nach dem South Kaibab Trailhead

Grand Canyon Wanderung – Switchbacks kurz nach dem South Kaibab Trailhead

Grand Canyon - weiblicher Wrangler auf dem South Kaibab Trail

Grand Canyon – weiblicher Wrangler auf dem South Kaibab Trail

Inzwischen ist es hell geworden, aber aufgrund der dichten Wolkendecke ist das Licht eher weich und diffus. Wir sind froh, uns für die Wanderung entschieden zu haben, denn die Fotografen waren heute bestimmt enttäuscht vom nicht vorhandenen Sonnenaufgang.

Erster Weitlick in den Grand Canyon am Ooh Aah Point

Erster Weitlick in den Grand Canyon am Ooh Aah Point

Magisches Morgenlicht auf dem Trail

Magisches Morgenlicht auf dem Trail

Wanderung auf dem South Kaibab Trail bis Cedar Ridge 

Im weiteren Verlauf eröffnen sich spektakuläre Ausblicke vom South Kaibab Trail. Der Trail selbst führt in großzügig angelegten Stufen wie eine endlos wirkende Treppe immer tiefer in den großartigsten aller Canyons hinein. Zwischen Ooh Aah Point und Cedar Ridge liegt einer der interessantesten Abschnitte des Trails waghalsig auf einem schmalen Grat und flankiert von malerisch knorrigen, vereinzelt stehenden Juniper Trees.

South Kaibab Trail - Blick auf Cedar Ridge

South Kaibab Trail – Blick auf Cedar Ridge

South Kaibab Trail zwischen Ooh Aah Point und Cedar Ridge

South Kaibab Trail zwischen Ooh Aah Point und Cedar Ridge

Bis Cedar Ridge brauchen wir insgesamt etwa eine Stunde. Es ist extrem windig und Markus hat starke Probleme mit dem fliegenden Sand und seinen Kontaktlinsen. Während er versucht, den Sand von den Linsen zu entfernen, sehe ich mich ein wenig um und mache Fotos.

Windige Verhältnisse auf dem Trail

Windige Verhältnisse auf dem Trail

Grand Canyon - Cedar Ridge Sign

Grand Canyon – Cedar Ridge Sign

Blick auf dem South Kaibab Trail im weiteren Verlauf

Blick auf dem South Kaibab Trail im weiteren Verlauf

Cedar Ridge ist ein Mini-Plateau auf einem Felsrücken, der in den Canyon hineinragt. Hier gibt es einige Pit Toilets, aber kein Wasser. Übrigens gibt es auf dem gesamten South Kaibab Trail kein Wasser. Vom Mather Point aus kann man sehr gut den South Kaibab Trail und Cedar Ridge sehen. Bis Cedar Ridge sind wir nun 1,5 Meilen gegangen und insgesamt 347 m tief abgestiegen.

Blühende Palmlilie bei Cedar Ridge

Blühende Palmlilie bei Cedar Ridge

Rückweg von Cedar Ridge zum South Kaibab Trailhead

Nach einer kurzen Pause und einem kleinen Snack machen wir uns auf den Rückweg. Auf dem Rückweg kommen uns schon ein paar mehr Leute entgegen. Der South Kaibab Trail gehört zusammen mit dem Bright Angel Trail zu den beliebtesten und einfachsten Wanderwegen, um in den Canyon abzusteigen. Um 7 Uhr sind wir zurück am Trailhead und nehmen den Bus zurück zum Visitor Center. Der Parkplatz hat sich inzwischen gut gefüllt.

Grand Canyon Wanderung - Aufstieg auf dem South Kaibab Trail

Grand Canyon Wanderung – Aufstieg auf dem South Kaibab Trail

South Kaibab Trail - Die Mulis haben Spuren hinterlassen

South Kaibab Trail – Die Mulis haben Spuren hinterlassen

Die schönsten Fotomotive bei der Grand Canyon Wanderung bis Cedar Ridge

Besonders fotogen auf dem oberen Abschnitt des South Kaibab Trail sind neben den Switchbacks gleich zu Beginn des Trails die Abschnitte unterhalb vom Ooh Aah Point. Hier führt der Trail auf einem schmalen Grat geradewegs in den Canyon hinein und mit den vereinzelt stehenden Juniper Trees und einer Person zur Skalierung ergeben sich dramatisch schöne Motive mit einer guten Darstellung der unendlichen Weite. Hier ein Bild von unserer Trekkingtour vor ein paar Jahren:

Auf dem South Kaibab Trail

Auf dem South Kaibab Trail

Schön bei einer Grand Canyon Wanderung finde ich auf Fotos auch immer die Muli-Karawanen (ohne Touristen auf dem Rücken) und die Wrangler.

Fakten zum South Kaibab Trail (Trailhead bis Cedar Ridge)

  • Trailhead: South Kaibab Trailhead an der Yaki Road. Der Trailhead ist nur per Shuttlebus (Kaibab Route oder Hikers Express) zu erreichen. Parken kann man am Visitor Center oder am Backcountry Office.
  • Länge: rund 3 Meilen Roundtrip bis Cedar Ridge und zurück, Höhendifferenz ca. 350 m.
  • Zeitbedarf: Rund 2 Stunden, je nach Lust und Fotostopps.
  • Schuhe: Schuhe mit guten Sohlen bzw. gutem Grip und Halt für die Knöchel.
  • Gepäck: Sonnenschutz, Wasser, Snack und einen Pulli nicht vergessen. Auf dem Trail gibt es kein Wasser!
  • Insider-Tipp: einer der schönsten Hikes zum Sonnenaufgang bzw. am frühen Morgen.
  • Wichtig zu wissen: Die Mulis haben immer „Vorfahrt“. Tretet zurück an die Canyonwand und verhaltet Euch ruhig, um die ängstlichen Tiere nicht zu erschrecken. Und immer freundlich die Wrangler grüßen!
  • South Kaibab Trail Fact Sheet

Grand Canyon Village und Marketplaza

Nach einer heißen Dusche gehen wir mit meiner Mutter zum Frühstück in das Restaurant der Yavapai Lodge.

Frühstück in der Yavapai Lodge

Frühstück in der Yavapai Lodge

Neben dem Hauptgebäude der Lodge liegt die Market Plaza mit einem riesigen General Store in dem es neben Souvenirs, Wander- und Campingausrüstung auch einen richtig gut ausgestatteten Supermarkt gibt. Wir haben den General Store 2016 erst entdeckt und lieben gelernt und müssen seitdem jedes Mal hin. Sogar eine Post ist vorhanden. Meine Mutter kauft Briefmarken für ihre Postkarten und wir bummeln ein wenig durch den Store. Danach fahren wir zurück zu unseren Zimmern, packen die Taschen und checken aus.

Bevor wir den Grand Canyon National Park verlassen, wollen wir noch gerne dem Grand Canyon Village mit der Promenade vor den Hotel einen Besuch abstatten. Wir parken also an der Maswik Lodge und gehen das Stück zu Fuß, bummeln am Bright Angel Trailhead vorbei und bis zum El Tovar Hotel.

Im Grand Canyon Village

Im Grand Canyon Village

Im Grand Canyon Village - Blick auf Indian Garden

Im Grand Canyon Village – Blick auf Indian Garden

Danach verabschieden wir uns zunächst erstmal vom Grand Canyon. Für den Nachmittag haben wir eine Tour durch einen der bekanntesten Slot Canyons des Südwestens bei Page gebucht…

Vorheriger Tag          Später an diesem Tag →

Weitere Berichte von der Küste & Wüste Tour 2019:

USA 2019 Küste und Wüste Blog Titel

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Antelope Canyon Tour ab Page und danach weiter nach Utah - fast wie "nach Hause kommen"

Schreibe einen Kommentar