ITB 2018 Blog Titel

Das erste Mal zur ITB als Blogger – unser Fazit zur ITB 2018

Die ITB in Berlin – auch 2018 gab es wieder das jährliche Treffen der Touristikbranche in der Deutschen Hauptstadt. Rund 110.000 Fachbesucher und 60.000 Privatbesucher waren in diesem Jahr auf der weltgrößten Touristikbörse in den 26 Messehallen unterwegs. Mehr als 10.000 Unternehmen aus insgesamt 186 Ländern und Regionen stellten aus. Ein buntes Programm aus Vorträgen, Shows, Parties und Events rundete das fünftägige Spektakel ab.

Und wir mittendrin – zumindest einen Tag lang. Eigentlich hatten wir uns auf insgesamt drei volle Tage in Berlin gefreut, aber manchmal kommt eben doch alles anders. Einen Tag hatten wir für unsere Termine geplant, darunter zwei Blogger-Events und mehrere Treffen mit interessanten Ausstellern bzw. Kooperationspartnern. Tag zwei sollte unser Bummeltag auf der Messe werden und nachmittags sollte es zum Blogger-Speeddating gehen, anschließend zu einem weiteren Bloggertreffen. Am dritten Tag war ein Besuch im Berliner Zoo angedacht, um in diesem Kurzurlaub auch noch etwas frische Luft zu bekommen.

Wie war es wirklich und warum kam alles anders? Lest selbst! Am Ende findet Ihr unser Fazit und ein paar Gedanken zur Outfit-Frage, die wir uns im Vorwege natürlich gestellt hatten.

Anreise – Dienstag, 6. März

Angereist waren wir schon Dienstagabend. Bei Schneeregen und eisigen Temperaturen. Wird denn hier nie Frühling?

Unser Hotel in der Kurfürstenstraße lag zwar zentral, aber weiter empfehlen können wir es auf gar keinen Fall. Total ungemütlich und überhaupt nicht den Fotos entsprechend. Die einzig guten Aspekte: leckeres Frühstück und ein sicherer Parkplatz für das Auto.

Die Gegend um das Hotel dagegen hat uns sehr gut gefallen. Abends sind wir noch auf einen Burger um die Ecke in das winzig kleine Restaurant Bärlin Burger gegangen. Mega lecker!

Tag eins auf der ITB – Mittwoch, 7. März

Um morgens entspannt starten zu können, haben wir unseren ersten Termin erst um 11 Uhr geplant. Eine sehr gute Entscheidung, wie sich bald herausstellen sollte, denn wir haben den Verkehr rund ums Messegelände unterschätzt. Geparkt haben wir kostenlos am Olympiastadion. Von dort verkehrt ein kostenloser Shuttlebus alle 15 Minuten zum Eingang Süd der Messe.

Unser Start am ersten Tag der ITB 2018

Unser Start am ersten Tag der ITB 2018

Als erstes stand das Blogger Event der Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland an. Unter dem Motto DJHschmeckt haben wir viel Neues über die Entwicklung der Jugendherbergen in den letzten Jahren erfahren. Ganz ehrlich: das letzte Mal haben wir während unserer Klassenfahrten in einer Jugendherberge übernachtet. Wer kann sich noch erinnern? Jetzt können wir uns allerdings gut vorstellen, während eines Wanderurlaubs in Deutschland auch in einer Jugendherberge zu übernachten. Vor allem, wenn das Essen dann noch so lecker ist, wie das Lunchpaket, welches wir mitbekommen haben. Vielen Dank an Sandra für die Einladung!

Ganz nebenbei haben wir bei diesem Event auch noch einige nette Hamburger Bloggerkolleginnen kennengelernt, wie z.B. Claudia von Weltreize und Ria von Ria on Tour.

Der Nachmittag war weiteren Terminen vorbehalten, die wir mindestens mit einer Stunde Abstand geplant hatten. Die Gespräche waren sehr interessant und wir möchten noch nicht zu viel verraten. Wir sind jetzt in der Nacharbeit und sehr gespannt, was sich daraus ergibt. Besonders spannend fanden wir unser sehr langes Gespräch mit den Damen am Stand der American Indian Alaska Native Tourism Association (AIANTA).

Zum Abschluß des Tages schauten wir im Marshall Haus vorbei. Jessica von Yummytravel hatte hier einen Blogger Kaffeeklatsch in der ITB Blogger Base organisiert. Vielen lieben Dank dafür! Ein total zwangloses Treffen, bei dem wir nicht nur einige Leute vom Event heute Morgen wiedergetroffen, sondern auch endlich mal Bloggerkollegen kennengelernt haben, mit denen wir schon lange online Kontakt haben, wie Sabine von Ferngeweht, Tanja von Takly on Tour oder Max von der Reiseblogger-WG.

Die Blogger Base gab es dieses Jahr zum ersten Mal auf der ITB und wir fanden es wirklich sehr schön dort zum Tee trinken, Akkus aufladen und Leute treffen.

Mit meiner Gesundheit ging es leider rapide bergab, der grippale Infekt, den ich dachte letzte Woche überwunden zu haben, feierte ein Comeback. Aus diesem Grund sind wir Mittwoch relativ früh zurück ins Hotel gefahren. Ich hoffte, das ich am Donnerstag fit sein würde.

Tag zwei ohne ITB – Donnerstag, 8. März

Am Donnerstagmorgen war dann klar, daß wir die Reise abbrechen müssen. Schweren Herzens hab ich das Blogger-Speeddating auf der ITB und das geplante Abendessen mit unseren Reiseblogger-Kollegen abgesagt und nach dem Frühstück ging es wieder nach Hause. Berlin weinte zum Abschied und Hamburg empfing uns ohne Regen.

Abschied von Berlin im Regen

Abschied von Berlin im Regen

Was sich bewährt hat und was wir beim nächsten Mal anders machen werden

Bewährt haben sich alle Punkte unserer intensiven Vorbereitung. Unsere Visitenkarten kamen sehr gut an und unser Logo-Beutel war total praktisch zum Verstauen der Materialien und Goodies. Sinnvoll war es, eine ganze Stunde Zeit zwischen den Terminen zu haben, wenn sie nicht gerade in derselben Halle stattgefunden haben.

Dank Lunchpaket waren wir bestens versorgt. Wir hatten noch Wasser und Snacks dabei und würden es wieder so machen. Die meisten Restaurants/Imbisse, die wir gesehen haben, waren ungemütlich und zugig in den Übergängen zwischen den Hallen.

Die Anfahrt mit Auto und Shuttlebus war problemlos und wir werden es im nächsten Jahr wieder genau so planen.

Für das nächste Jahr werden wir uns definitiv ein anderes Hotel aussuchen, denn trotz guter Lage hat es uns nicht gefallen.

Ach ja: krank werde ich nächstes Jahr auf gar keinen Fall! 😉

Die Outfit-Frage

Wie war es jetzt mit dem richtigen ITB Outfit? Business Outfit oder doch lieber Bloglogo-Hoodie? Highheels oder Sneakers? Unsere Outfits könnt Ihr auf den Fotos sehen. Für mich ist es letztendlich eine Kombination aus schwarzer Jeans, olivfarbener Bluse, schwarzer Strickjacke, dunklen Ledersneakers und meinem warmen indischen Schal geworden. Markus ist in Jeans, weißem Hemd, lässigem Sakko und gut eingelaufenen Lederschuhen losgegangen. Wir haben uns beide sehr wohl gefühlt und fanden die Outfits ideal für einen langen Tag auf der Messe.

Unser Fazit

Die ITB 2018 hat uns richtig viel Spaß gemacht. Auch mit nur einem Tag war sie ein voller Erfolg für uns. Netzwerken und Aussteller treffen waren unsere Ziele und genau die haben wir auch erreicht. Vielen Dank an unsere Gesprächspartner, die dies möglich gemacht haben.

Die Gedanken, die wir uns im Vorwege gemacht haben, waren absolut sinnvoll und haben viel dazu beigetragen, daß wir trotz des Abbruchs der Reise noch Spaß und Erfolg hatten. Zu kurz gekommen ist definitiv der entspannte Besuch weiterer Hallen und das Schlendern über die Messe, um für uns selber Infos zu sammeln. Ist jetzt für uns nicht so schlimm gewesen, denn die Reisepläne für dieses Jahr stehen sowieso fest. Etwas geärgert haben wir uns über das verpasste Abendessen mit den Blogger-Kollegen.

ITB 2019 - wir sind dabei

ITB 2019 – wir sind dabei

Das war sie also, unsere erste ITB als Reiseblogger. Wir stecken jetzt mitten in der Sichtung unserer Beute von der ITB 2018 und der Nachbereitung der Termine. Was daraus entsteht, erfahrt Ihr natürlich hier auf dem Blog.

Gefällt Dir unsere Seite?

Zeig es uns und Deinen Freunden, Bekannten und Verwandten, indem Du uns in den sozialen Medien folgst, Deine Lieblingsbeiträge kommentierst und auch gerne teilst.

Du möchtest uns unterstützen? Die mit einem * markierten Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn Du über diesen Link etwas bestellen solltest, so kostet es Dich keinen Cent extra und wir erhalten eine kleine Provision. Was machen wir damit? Wir decken in erster Linie die Unkosten. Sollte etwas übrig bleiben, investieren wir in Safetravels.de in Form von Ausrüstung und Reisen.

Willst Du mehr von uns sehen? Folge uns hier:

Facebook | Instagram | Pinterest | Youtube | RSSBloglovin | Feedly

Pin Dir diesen Beitrag auf Dein Pinterest Board:

ITB 2018 Pin

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Super Beitrag! Wollte dieses Jahr auch zur ITB, hab es leider wegen einer Familienfeier nicht geschafft. Schade – vielleicht fällt der Termin nächstes Mal besser 🙂

    LG und weiter so! Safetravels 🙂

  2. Pingback: Das erste Mal zur ITB als Blogger - unsere Vorbereitung für die größte Reisemesse der Welt

Schreibe einen Kommentar