Kajak Tour Salt River Blog Titel

Zwischen Saguaros und schroffen Felsen – Kajak Ausflug auf dem Salt River bei Phoenix

Flirrende Hitze im Großraum Phoenix Ende Mai. Was könnte da schöner sein, als ein Ausflug auf dem Wasser zwischen Saguaros und imposanten Felswänden? Kajak fahren auf dem Lower Salt River ist auch für Anfänger eine super Idee.

Auf dem Salt River

Auf dem Salt River

Anfahrt zur Saguaro Lake Guest Ranch

23. Mai 2018: Unsere Freundin Rebecca hat für heute einen richtig coolen Ausflug geplant: wir wollen Kajak fahren auf dem Lower Salt River unterhalb der Stewart Mountain Talsperre, die den Salt River zum Saguaro Lake im Osten der Stadt Phoenix aufstaut.

Startpunkt für die Kajaktour ist die Saguaro Lake Guest Ranch. Von Goodyear aus braucht man bei wenig Verkehr etwa eine Stunde bis zur Guest Ranch. Da wir spätestens halb neun dort sein wollen, fahren wir entsprechend früh los. Damit fällt auch das Frühstück halbwegs ins Wasser. Für das Frühstücks-Problem hat Rebecca natürlich eine Lösung parat. Sie weiß, dass Markus und ich unheimlich auf Krispy Kreme Donuts stehen. Also machen wir einen kurzen Stopp an einem der Läden und tatsächlich laufen dort gerade frische Donuts vom Band. Ihr kennt das vielleicht: „Hot Doughnuts now“.

Mit an Bord ist übrigens Rebeccas Mama. Ich freue mich sehr, sie wiederzusehen, und wir begrüßen uns herzlich.

Saguaro Lake am Salt River

Wir kommen gut durch die Rush Hour in Phoenix und sind etwas zu früh an der Guest Ranch. Noch ist hier nicht viel los und wir fahren erstmal ein Stück weiter an den Saguaro Lake und zur gleichnamigen Marina. Der Salt River wurde östlich von Phoenix mehrfach gestaut und die Städter lieben diese Stauseen, wenn sie der Hitze entkommen wollen.

Auf dem Saguaro Lake kann man ebenfalls kajaken oder auch mit einem Ausflugsboot über den See schippern. Wir beschränken uns hier erstmal nur aufs Schauen.

Andere Stauseen in der Gegend sind zum Beispiel der Apache Lake oder auch der Canyon Lake, beide erreichbar über den Apache Trail

Am Canyon Lake

Am Canyon Lake

Einweisung ins Kajaken auf dem Salt River

Schließlich ist es Zeit zur Saguaro Lake Guest Ranch zurückzukehren. Inzwischen sind noch mehr Leute angekommen, die ebenfalls den Kajak-Ausflug machen wollen. Gepaddelt wird ohne Guide in einer Gruppe von 12 Personen. Alle Personen, die zur selben Zeit starten, müssen während der Tour zusammen bleiben und werden gemeinsam am Endpunkt wieder abgeholt.

Unter den Bäumen am Ufer des Salt River liegen schon die bunten Einer-Kajaks und die Schwimmwesten bereit. Die Schwimmwesten sind übrigens Pflicht, obwohl der Salt River hier beim aktuellen Flow maximal einen Meter tief ist.

Wir erhalten eine kurze Einweisung in die Paddeltechniken und ich bin schon beim Zuhören vollkommen überfordert. Tatsächlich ist mir nicht ganz wohl bei der gesamten Aktion, denn nach dem Unfall mit meiner Mutter hab ich doch etwas Angst, wenn ich irgendwie aufs Wasser soll.

An der Guest Ranch kann man übrigens nochmal die Toilette nutzen und sich auch für die Kajak-Tour umziehen. Bei der Tour wird man nämlich garantiert nass, auch wenn man nicht kentert.

Felsiges Flußufer am Salt River

Felsiges Flußufer am Salt River

Kajak-Tour auf dem Lower Salt River

Schließlich ist es soweit: die Boote werden ins Wasser gelassen und jeder Teilnehmer muss dem Einweiser einmal zeigen, dass er in der Lage ist sein Boot zu drehen und zu steuern.

Dann geht es auch schon los. Fünf Meilen stromabwärts liegen vor uns. In den Kurven strömt der Salt River etwas schneller und ich fahre gleich beim ersten Versuch, diese „Stromschnellen“ zu meistern, ins Gebüsch am Flußrand. Danach kämpfe ich mit jeder Kurve, aber Dank der Anweisungen von Rebecca schaffe ich die Tour ohne zu kentern.

Zu Beginn der Tour wird der Salt River auf der linken Seite gesäumt von schroff gezackten Felsen, die wie eine Mini-Ausgabe der Superstition Mountains wirken. Am Flussufer stehen majestätische Saguaro Kakteen und die Luft ist erfüllt vom Gezwitscher der Vögel und dem leisen Rauschen des Salt River.

Coole Kulisse bei der Kajaktour

Coole Kulisse bei der Kajaktour

Zwischen Saguaros und Felsen - Kajaktour auf dem Salt River

Zwischen Saguaros und Felsen – Kajaktour auf dem Salt River

Saguaros am Flußufer - Salt River Kajaktour

Saguaros am Flußufer – Salt River Kajaktour

Wer Glück hat, sieht bei dieser Tour Wildpferde, die häufig am Flussufer anzutreffen sind, besonders in den Morgen- und Abendstunden. Leder bleibt uns ihr Anblick heute verwehrt.

Nach gut zwei Stunden haben wir die fünf Meilen Paddeltour geschafft und vom Flussufer winkt schon unser Abholer. Er lädt die Boote auf einen Anhänger und fährt unsere Gruppe zurück zur Saguaro Lake Guest Ranch.

Am Ziel angekommen - Endpunkt der Kajaktour

Am Ziel angekommen – Endpunkt der Kajaktour

Hier ziehen wir die nassen Klamotten aus und setzen uns noch eine Weile in den Innenhof an der Ranch. Auf dem Rückweg nach Goodyear halten wir an einem mexikanischen Restaurant für ein deftiges Mittagessen.

Packen für die Rückreise

Rückreise?? Ja, es ist tatsächlich soweit. Fast vier Wochen sind vergangen, seit wir Ende April hier in Phoenix gelandet sind. Eine Menge spannender Hikes liegen hinter uns und wahnsinnig viele schöne Eindrücke.

Der Fokus dieser Tour lag auf unserem absoluten Sehnsuchtsort, dem großartig facettenreichen Grand Canyon. Wir waren am North Rim, am South Rim, am Toroweap Point und auch dort, wo der Grand Canyon National Park beginnt: in Lees Ferry.

Etwas wehmütig packen wir unsere Taschen und legen die Klamotten bereit, die wir morgen auf dem Flug anziehen wollen.

Der letzte Abend in Phoenix

Als die Sonne langsam tiefer sinkt und die Hitze wieder etwas besser auszuhalten ist, machen wir uns mit Rebecca wieder auf den Weg. Eigentlich wollten wir noch zum Bass Pro Shop in Mesa fahren. Das wäre wieder einmal quer durch die Stadt in der Rush Hour. Rebecca verrät uns eine coole Alternative: der Cabela’s Store in Glendale, nur einen Katzensprung von Goodyear entfernt. Schon beim Anblick des riesigen Ladens ist uns klar, dass Cabela’s und Bass Pro zusammen gehören. Insgesamt 169 Stores (Bass Pro + Cabela’s) gibt es in den USA und in Kanada und jeder für sich ist eine kleine Erlebniswelt.

Cabelas Outdoor Store in Glendale

Cabelas Outdoor Store in Glendale

Cabelas in Goodyear

Cabelas in Goodyear

Cabelas Store in Goodyear

Cabelas Store in Goodyear

Catch of the day beim Cabelas

Catch of the day beim Cabelas

Schießstand im Cabelas Store

Schießstand im Cabelas Store

Direkt neben an in Glendale liegt das riesige Westgate Entertainment Center mit unzähligen Restaurants, Bars, Shops, Kinos, den Tanger Outlets und zwei Sportstadien. Für uns Europäer muten solche riesigen Entertainment Komplexe ja eher etwas merkwürdig an, aber die Amerikaner mögen es sehr, wenn so viele verschiedene Angebote an einem Ort zusammen zu finden sind.

Unser Abschieds-Dinner gönnen wir uns bei Johnny Rockets, einem typisch amerikanischen Diner. 

Abschiedsdinner bei Johnny Rockets

Abschiedsdinner bei Johnny Rockets

Johnny Rockets Shake zum Abschied

Johnny Rockets Shake zum Abschied

Kajak fahren auf dem Salt River – alle Infos

Wo kann ich die Tour buchen? Über die Website der Saguaro Lake Guest Ranch. Die Ranch vermietet übrigens auch Cabins und ist eine sehr coole Location für Hochzeiten.

Wie lange dauert die Kajaktour auf dem Salt River? Es gibt zwei Touren: 2 oder 4 1/2 Stunden. Wir haben die zweistündige Tour gemacht. Für Anfänger würden wir diese Tour auch empfehlen.

Geht das auch mit Kindern? Ja, sofern sie mindestens 12 Jahre alt und mindestens 1,37 m groß sind.

Muss ich Vorkenntnisse haben?Nein, die Einweisung ist sehr gut und man ist in einer Gruppe mit insgesamt 12 Kajakfahrern unterwegs.

Ist die Tour gefährlich? Das Wasser ist so flach, dass man als normaler Erwachsener stehen kann. Die STrömung ist in den Kurven etwas stärker. Man kann kentern und wird nass (mindestens am Po, weil der Sitz ein Loch hat). Das Tragen einer Schwimmweste ist Pflicht.

Wo bekomme ich noch mehr Info zum Kajaken auf dem Salt River? Auf der Seite der Saguaro Lake Guest Ranch.

Vorheriger Tag          Nächster Tag

Weitere Berichte von der Grand Canyon intense Tour 2018:

Gefällt Dir unsere Seite?

Zeig es uns und Deinen Freunden, Bekannten und Verwandten, indem Du uns in den sozialen Medien folgst, Deine Lieblingsbeiträge kommentierst und auch gerne teilst.

Zu den anderen Themenbereichen unserer Seite geht es hier:

Planen | ReisenWandern

Arizona | Utah | Kalifornien | Nevada | National Parks | Europa |

Du möchtest uns unterstützen? Wenn Du über diesen Link oder die mit einem * markierten Links im Text bzw. in der Ausrüstungsliste unten (Affiliate Links) etwas bei Amazon bestellen solltest, so kostet es Dich keinen Cent extra und wir erhalten eine kleine Provision. Was machen wir damit? Wir decken in erster Linie die Unkosten. Sollte etwas übrig bleiben, investieren wir in Safetravels.de in Form von Ausrüstung und Reisen.

Willst Du mehr von uns sehen? Folge uns hier:

Facebook | Instagram | Pinterest | Youtube | RSSBloglovin | Feedly

Damit fotografieren und filmen wir

Oft werden wir gefragt: womit macht Ihr eigentlich Eure Fotos und Videos? Ihr wisst ja: nicht die Ausrüstung macht ein Bild zu dem, was es ist, sondern vor allem die Person hinter der Kamera. Die richtige Ausrüstung unterstützt ein schönes Foto.

In unserem Gepäck befinden sich die im folgenden genannten Artikel (teilweise haben wir die aktuelleren Versionen verlinkt).

DSLR und Zubehör

Canon EOS Digitale Spiegelreflexkamera – Einsteigermodell mit Kit-Objektiv*

Canon Zoomobjektiv EF-S 18-200mm – das „Immerdrauf“*

Canon EW-78D Streulichtblende für das Canon Zoomobjektiv*

Polfilter zirkular 72 mm für das Canon Zoomobjektiv*

Sigma 10-20 mm Weitwinkel-Zoomobjektiv*

Polfilter zirkular für das Sigma Weitwinkelobjektiv*

Graufilter-Set inkl. Halterung*

Adapterring für das Graufilter-Set*

Peak Design Kamera-Clip*

Rollei Compact Reisestativ*

Transcend Extreme-Speed Speicherkarte*

GoPro und Zubehör

Seit 2018 ist die GoPro bei uns mit im Gepäck. Wir lieben sie besonders wegen ihrer geringen Größe bei gleichzeitig großer Robustheit. Zudem ist sie ab der 6er Reihe wasserdicht und fotografiert im RAW-Format.

Bei GoPro raten wir Euch zu originalem Zubehör, zumindest was die Akkus angeht! Wir haben mit No-Name-Akkus sehr schlechte Erfahrungen gemacht gegenüber dem Original.

GoPro Hero8 Black mit Dual-Ladegerät und einem Akku*

zusätzlicher Akku für GoPro*

GoPro Chesty – Brustgurthalterung zum Radeln oder Wandern*

GoPro Shorty – ausziehbares Mini-Stativ und Handgriff*

Joby Suction Cup – Saugnapfhalterung fürs Auto*

SanDisk Extreme microSDXC Speicherkarte*

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Flug von Phoenix über Los Angeles und London nach Hamburg

Schreibe einen Kommentar