Zwischen Ridgway und Ouray

Über den Million Dollar Highway nach Durango

Highway 550 zwischen Ouray und Durango im Bundesstaat Colorado ist eine atemberaubend schöne Strecke, die Dich über insgesamt drei Gebirgspässe in über 3000 m Höhe führt. Innerhalb kurzer Zeit wechselt die Landschaft von den roten Sandsteinwelten rund um Moab zu kargen Hochgebirgslandschaften. Als Million Dollar Highway wird insbesondere der Abschnitt südlich von Ouray bis zum Red Mountain Pass genannt.

Nach zwei Tagen voll mit Wanderungen in den National Parks Arches und Canyonlands führte uns die Route 2013 von Moab aus Richtung Mesa Verde über den Million Dollar Highway.

19.09.13

Am Colorado River entlang

Heute brechen wir schon gegen 8 Uhr auf. Zunächst geht es von Moab aus über den wunderschönen Highway 128 am Colorado entlang. Eigentlich war ein Abstecher zu den Fisher Towers geplant, jedoch ist die Stichstrasse gesperrt.

Highway 128 am Colorado River

Highway 128 am Colorado River

Also fahren wir weiter in den Bundesstaat Colorado und über Grand Junction nach Montrose. Hier machen wir eine kurze Pause bei Starbucks, denn ich hatte in diesem Urlaub noch keinen Pumpkin Spice Latte. Gestärkt geht die Fahrt weiter Richtung Süden. In Ridgway machen wir eine Tankpause, bevor sich die Strasse in höhere Lagen begibt.

Startpunkt des Million Dollar Highway: Ouray

Wir erreichen den kleinen Ort Ouray, der als Start oder Endpunkt für den Abschnitt des Highway 550 gilt, der auch Million Dollar Highway genannt wird. In Ouray schnappen wir etwas frische Luft und bummeln die Main Street auf und ab. Hier gibt es sehr viele hübsche kleine Shops.

Zwischen Ridgway und Ouray

Zwischen Ridgway und Ouray

Ourays hübsche Main Street

Ourays hübsche Main Street

Südlich von Ouray windet sich der Highway in Serpentinen ins Gebirge hinauf. Der Verlauf der Strasse ist wunderschön und die Ausblicke sehr lohnenswert. Insgesamt geht es über drei Pässe. In Silverton halten wir nicht.

Kurz vor dem Red Mountain Pass sind Reste der Idarado Mine zu sehen

Kurz vor dem Red Mountain Pass sind Reste der Idarado Mine zu sehen

Am Molas Lake Park & Campground

Am Molas Lake Park & Campground

DIE Attraktion in Durango

Am Nachmittag erreichen wir Durango und checken im Best Western Mountain Shadows ein, welches am nördlichen Stadtrand liegt. Wir entspannen etwas und machen uns dann auf den Weg in die „Altstadt“. Während wir den Bahnhof der Narrow Gauge Railroad anschauen, die zwischen Durango und Silverton verkehrt und DIE Touristenattraktion hier ist, nähert sich der Zug mit Pfeifen und Zischen. Der Zug fährt in den Bahnhof ein und wir können das Spektakel entspannt von der anderen Seite der Gleise betrachten.

Der kleine Bahnhof in Durango

Der kleine Bahnhof in Durango

Zischend und dampfend fährt der Zug ein

Zischend und dampfend fährt der Zug ein

Durango & Silverton Narrow Gauge Railroad

Durango & Silverton Narrow Gauge Railroad

Anschließend bummeln wir über die Main Street und kehren zum Abendessen in der Pizzeria Fired Up ein. Hier gibt es eine italienische Pizza mit dünnem Boden. Wir können das Restaurant absolut empfehlen. Ein amerikanisches Pärchen am Nebentisch ist überfordert, da die Pizza nicht in 8 Teile geschnitten ist. Sie versuchen krampfhaft, die Pizza mit der Gabel zu zerteilen und kommen nicht auf die Idee, tatsächlich mal das Messer zu benutzen. Insgesamt sind wir etwas enttäuscht von Durango, weil wir uns das Örtchen nicht ganz so touristisch vorgestellt hatten.

Main Street Durango

Main Street Durango

Touristisches Zentrum in Durango

Touristisches Zentrum in Durango

Nächstes Ziel: Mesa Verde

Zum Abschluss des Tages shoppen wir noch im Boot Barn. Hier gibt es natürlich Stiefel und Westernkleidung zu kaufen. Morgen wird uns die Route weiter nach Süden in den Mesa Verde National Park führen. Wir sind schon absolut neugierig auf die Ruinen und die schönen Canyons.

Willst Du Dir diesen Beitrag später nochmal anschauen? Mach Dir einen Pin auf Dein Pinterest-Board:

Sagenhaft schöne Strecke: über den Million Dollar Highway nach Durango. http://safetravels.de/million-dollar-highway-durango/

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Wow. Sieht nach einer richtig tollen Reise aus. Würde ich echt auch gerne einmal machen. <3 Sieht super aus. 😉
    Und ich weiß jetzt schon so wie Durango aussieht könnte sie meine Lieblingsstadt werden. 😀

    • Die Strecke ist wirklich sehr schön. Rückblickend würde ich eine Übernachtung einbauen. Ouray hätte uns dafür gut gefallen. Durango ist viel größer und ausserhalb der Main Street eine relativ normale amerikanische Stadt. Aber die Main Street ist besonders hübsch.

Schreibe einen Kommentar