Geheimtipp Wanderungen Blog Titel

Geheimtipp-Wanderungen – Hikes, die nur die Locals kennen

Während meiner ersten Südwest-Reise war Vorbuchen im Internet noch fast exotisch und Reiseblogs gehörten der Zukunft an. Informationen über interessante Hikes und Ziele kamen fast ausschließlich aus Reiseführern. Einige gute USA Websites gab es damals immerhin schon.

Social Media – Segen und Fluch

Ziele wie die Fire Wave oder der Corona Arch waren Anfang des Jahrtausends absolute Geheimtipp Wanderungen und selbst Horseshoe Bend hatte noch keinen richtigen Parkplatz und war wenig besucht. The Wave in den Coyote Buttes erschien in einigen Magazinen und Bildbänden und nicht täglich als Hintergrund für ein Jump-Foto auf Instagram.

Heute ist Social Media nicht mehr wegzudenken und der Einfluß ist enorm. Wenig bekannte Ziele und Hikes gibt es kaum noch und fast überall triffst Du Deutsche.

Orte, an denen Du nur Locals triffst

Bist Du auch auf der Suche nach Orten bzw. Hikes, auf denen Du nur Locals oder sogar überhaupt niemanden triffst? Wir sind immer auf der Suche nach solchen Orten und wollen sie Dir natürlich nicht vorenthalten und stellen Dir Geheimtipp Wanderungen vor, auf denen wir niemanden oder nur Locals getroffen haben.

Geheimtipp Wanderung 1: Unnamed Cave aka Sand Caves aka Kanab Caves

Geheimtipp 1 stammt zum Teil von Pinterest und zum Teil von unserem Airbnb Host Celeste in Kanab. Anfang 2015 hatten wir ein Foto mit dem Titel „Unnamed Cave“ bei Pinterest gesehen und recherchiert. Schnell fanden wir heraus, daß die Höhle knapp ausserhalb des kleinen Städtchens Kanab in Utah liegt und planten den Hike für unsere Bisons & Canyons Tour im Mai 2015 ein. Celeste gab uns Tipps zum Parken und für den Aufstieg.

Ein Foto aus dieser Perspektive hatten wir bei Pinterest gesehen und waren neugierig...

Ein Foto aus dieser Perspektive hatten wir bei Pinterest gesehen und waren neugierig…

Wo liegt der Trail

Der Trail und die Höhlen befinden sich direkt am Highway 89 zwischen der Einfahrt zum Best Friends Animal Sanctuary und der touristischen Moqui Cave. Du kannst die Höhlen vom Highway 89 aus gut sehen. Die Moqui Cave solltet Ihr bitte nicht mit den Sand Caves verwechseln.

Vom Parkplatz aus sieht man die Höhlen schon deutlich

Vom Parkplatz aus sieht man die Höhlen schon deutlich

Anfahrt und Parken

Von Kanab aus fährst Du die 89 etwa 5 Minuten in Richtung Norden. Parken kannst Du ganz einfach am Highway 89. Von Kanab aus kommend parkst Du auf der linken Straßenseite, dort befindet sich eine Art Parkstreifen.

Trailhead

Es gibt keinen echten Trail und auch keinen Trailhead. Wechsle die Straßenseite und schon siehst Du einen kleinen Pfad, der durch das Gebüsch bis zur Sandsteinflanke führt.

Sand Caves - Kanab Caves - Geheimtipp Wandern

Sand Caves – Kanab Caves

Der Hike

Für die Wanderung brauchst Du ca. 15-20 Minuten One-way. Es geht zunächst durchs Gebüsch und dann steil die Sandsteinflanke hinauf bis zu einem kleinen Rim. Du brauchst Schuhe mit gutem Grip auf dem Sandstein, dann ist der Aufstieg kein Problem. Für mich war es auch mit Höhenangst ziemlich einfach. Je weiter links Du hochkletterst, desto einfacher ist es.

Jetzt geht es einfach nur auf dem kleinen Absatz entlang bis zur Höhle. Die gesamte Länge des Trails beträgt etwa 500 m.

In den Sand Caves

Hab Spaß beim Erforschen der Räume und genieße die Aussicht aus den Öffnungen hoch über der Straße. Wir waren ganz allein in den Höhlen. Anscheinend werden hier ab und zu mal Parties gefeiert, denn es war schon etwas Müll zu sehen. Die Wände sind teilweise mit eingeritzten Namen und Sprüchen versehen, was wir jetzt nicht so schön fanden.

Mit Celeste haben wir noch ein bißchen darüber gewitzelt, daß die Sand Caves ein idealer Rückzugsort im Falle einer Zombie-Apokalypse wären. Die Zombies kämen dort wohl nicht rauf 😉

Geheimtipp Wanderung 2: Lava River Cave

Die Lava River Cave ist eine rund 700000 Jahre alte Lavaröhre unter dem Coconino National Forest bei Flagstaff in Arizona. Markus hatte den Hike, der bei den Locals am Wochenende sehr beliebt ist, auf der Suche nach interessanten Hikes rund um Flagstaff entdeckt und wir haben ihn während der Flying Saucers Tour ausprobiert.

Highway 180 bei Flagstaff

Highway 180 bei Flagstaff

Wo liegt der Trail

Die Lava River Cave liegt unter dem Coconino National Forest zwischen der I 40 und dem Highway 180 außerhalb von Flagstaff.

Anfahrt und Parken

Von Flagstaff aus fährst Du etwa 40 Minuten. Route 1 führt über die I 40 und Bellemont auf die Forest Road 171. Route 2 führt über Highway 180 Richtung Norden und dann über die Forest Roads 245 und 171. Bei schlechtem Wetter oder im Winter können die ungeteerten Forest Roads unpassierbar oder gesperrt sein. Am Trailhead befindet sich ein Parkplatz.

Trailhead

Vom Parkplatz aus geht es einige Meter durch den Wald und schon stehst Du vor dem Eingang zur Lava River Cave. Ein Schild informiert über die Länge und Beschaffenheit der Höhle.

Lava River Cave

Lava River Cave

Der Hike

Die Wanderung ist eine Meile lang (one-way). Sie führt zunächst über lose Lavafelsen steil hinab in die Höhle.. Die Felsen sind teilweise rutschig, dadurch ist der Abstieg der schwierigste Teil der Wanderung. Dann geht es bei teilweise niedriger Deckenhöhe und in absoluter Dunkelheit rund eine Meile weiter und zurück. Du kannst die Höhle soweit entdecken, wie Du möchtest. 

In der Lava River Cave

In der Höhle gibt es keinerlei künstliche Beleuchtung und sobald Du ein Stück vom Eingang entfernt bist, ist es stockdunkel. Nimm auf jeden Fall mindestens zwei Lampen pro Person mit, am besten eine Kopflampe und eine gute Taschenlampe. Wichtig ist auch warme Kleidung, denn selbst im Sommer wird es hier nur rund 5 °C warm. Teilweise findest Du sogar Eis.

Die Lava River Cave ist bei den Locals am Wochenende sehr beliebt und Du wirst viele amerikanische Familien treffen. Die Amerikaner lieben Outdoor-Aktivitäten mit ihren Kids.

To be continued…weitere Tipps sind in Arbeit 😉

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Wandern im Südwesten für Anfänger - The Canyons are calling

    • Viel Spaß! Inzwischen scheint es in der Höhle auch noch Graffiti zu geben. Bin nicht sicher, ob ich das schön finde.

  2. Pingback: Die 10 besten Geschenke für Wandervögel

Schreibe einen Kommentar