Chiricahua Blog Titel

Geheimtipp in Arizonas Südosten: Chiricahua National Monument

In der südöstlichen Ecke von Arizona erwartet Dich das Wonderland of Rocks aus vulkanischen Tuffsteinformationen im Chiricahua National Monument. Durch seine abgeschiedene Lage begegnest Du hier nur wenigen anderen Besuchern und hast die vielen schönen Trails fast für Dich allein. Wenn Dir Wanderungen Spaß machen, dann plan Dir einen ganzen Tag hier ein, Du wirst diese Entscheidung nicht bereuen. Warum? Lies Dich in unseren Bericht rein! Quick Facts zum Besuch des National Monuments findest Du am Ende des Beitrags.

18.09.2016

Zu Gast bei John und Julia irgendwo im Nirgendwo

Auf der Suche nach der dichtesten Unterkunft am Chiricahua NM war ich bei Google Maps auf das Dreamcatcher B&B irgendwo am Highway 181 gestoßen und hatte uns den French Room gebucht, das einzige Zimmer mit einem King Bed. Gastgeber John empfängt uns und bietet uns einen Drink in seiner Küche an. Wir sitzen gemeinsam am Küchentisch bei Bier und Wein, schwatzen eine Weile und lernen seine Frau Julia kennen. Hier wird ein Mix aus Englisch und Französisch gesprochen. John und Julia sind eigentlich Rentner und betreiben das B&B mit Leidenschaft. John war früher Chef de Cabine bei einer Airline und ist um die ganze Welt gereist. Mit und ohne Julia. Alle Zimmer sind mit Andenken dieser Reisen liebevoll dekoriert.

Wir sind heute die einzigen Gäste hier und werden liebevoll umsorgt. Julia kocht ein herrliches Dinner und wir verbringen einen entspannten Abend im Esszimmer bei leckerem Essen, einem schönen Glas Wein und netten Gesprächen.

19.09.2016

Mit John und Julia sind wir um 8 Uhr zum Frühstück verabredet. Nach dem gestrigen Abend wissen wir, daß wir nicht früh loskommen werden und freuen uns auf einen weiteren netten Plausch bei selbstgebackener Quiche und einem perfekten Café au lait. Die beiden verwöhnen uns schon wieder sehr und geben uns noch ein Lunchpaket mit.

Später Aufbruch zum Chiricahua National Monument

Viel später als geplant brechen wir auf zum Chiricahua National Monument. Wie immer steuern wir zuerst das Visitor Center an.

Unseren Plan, die große Runde inkl. Echo und Sarah Deming Canyon laufen zu können, hat sich zeitlich bereits erledigt. Eigentlich Schade, aber dafür haben wir einen wirklich angenehmen Aufenthalt bei John und Julia gehabt.

Massai Point, Echo Canyon und Hailstone Trail

So fahren wir zunächst auf dem Bonita Canyon Drive zum Massai Point und gehen auf rund 2000 m Höhe den kurzen Massai Nature Trail. Als nächstes geht es zum Echo Canyon Trailhead und wir gehen den Echo Canyon Trail und den Hailstone Trail, die uns durch die bizarren Formationen führen, für die das Chiricahua NM bekannt ist.

Massai Point

Massai Point

Bonita Canyon

Zurück am Trailhead suchen wir uns ein ruhiges Plätzchen für unser Lunch-Picknick, bevor wir über den Bonita Canyon Drive zurück zum Visitor Center fahren.
Ein wenig Zeit bleibt uns noch und wir gehen im Bonita Canyon den Trail zur Stafford Cabin und Faraway Ranch, der uns durch die schönen Silver Spur Meadows führt und uns ein wenig die Geschichte der frühen Siedler hier näher bringt. Die Gebäude können allerdings nur von außen besichtigt werden.

Auf dem Faraway Trail

Auf dem Faraway Trail

Stafford Cabin

Stafford Cabin

Aufbruch Richtung New Mexico

Anschließend brechen wir auf und fahren auf Johns Rat hin die lohnenswerte Piste über den Apache Pass bis zur Interstate 10 und von dort aus weiter nach Lordsburg in New Mexico. Hier in Lordsburg ist nicht viel los, ein typischer Übernachtungsort an der Interstate. Im Hotel waschen wir unseren Staub vom Wandern im Pool ab und essen später einen leckeren Burger in Kranberrys Family Restaurant.

Chiricahua NM Quick Facts

Wo übernachten? Die dichteste Unterkunft ist das Dreamcatcher B&B. Für Camper gibt es einen wunderschön gelegenen Camground im Bonita Canyon im Chiricahua NM. Die nächstgelegene Ortschaft mit Motels und Restaurants ist Wilcox, AZ, an der Interstate 10.

In welche Route passt das Chiricahua NM? In jede Route im südlichen Arizona. Wir kamen aus Tucson und sind weiter Richtung Gila Cliff Dwellings und dann weiter nach Alamogordo gefahren.

Was kostet der Eintritt? Gar nichts, der Eintritt ist frei.

Wieviel Zeit wird benötigt? Aufgrund der abgeschiedenen Lage dauert die Anfahrt etwas. Wir raten Dir, einen vollen Tag einzuplanen, so kannst Du in Ruhe hiken und die Felsformationen genießen.

Wo gibt´s Info? Auf der offiziellen Website des Chiricahua NM.

Welche Hikes sind schön? Bei frühem Aufbruch und einem vollen Tag Zeit: Echo und Sarah Deming Canyon. Bei etwas weniger Zeit: s. unser Bericht oben. Der Echo Canyon Trail ist auf jeden Fall ein Muss.

Du willst noch mehr Reiseberichte aus Arizona? Schau mal in unsere Travelogs. Du willst mehr von unserer Arizona / New Mexico Tour lesen? Hier geht´s lang!

Auf der Interstate 10

Auf der Interstate 10

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: The Titan Missile Museum

Schreibe einen Kommentar