Albuquerque Crystal Blog Titel

Albuquerque Teil 3 – Wo gibt´s denn bitte das blaue Crystal Meth?

Das blaue Crystal Meth von erstaunlich hoher Reinheit – jeder Breaking Bad Fan kennt es. Wo bekommt man das Zeug eigentlich her?

25.09.2016

Der nächste Tag war auch gleichzeitig der Abreisetag aus ABQ. Bevor es aber weiter in Richtung Santa Fe ging, wollten wir uns (wollte ich mich) noch mit dem blauen Crystal Meth eindecken.

Wo bitte gibt´s denn das blaue Crystal Meth?

Von Brian, einem echten ABQ Local, hatte ich erfahren, dass es in ABQs Altstadt einen Süßigkeiten-Laden gibt, der u.a. das blaue Crystal herstellt und veräußerte – die Candy Lady. Das war also unsere Anlaufstelle für diesen Morgen.

Candy Lady in Oldtwon ABQ

Candy Lady in Oldtwon ABQ

Die Candy Lady

Dank Brians Wegbeschreibung war der Laden einfach zu finden; Parkplatz direkt vor der Tür – sauber. Als wir eintraten wurden wir von einem sehr freundlichen und gesprächigen Verkäufer in Empfang genommen. Ich brauche wohl nicht extra zu erwähnen, dass der Gute uns sofort angesehen hat, weshalb wir den Laden besuchten. Als ich ihm gegenüber mein Interesse an dem blauen Crystal kundtat, führte er mich sogleich in ein Hinterzimmer, offensichtlich so etwas wie ein Warenlager.

Let´s cook, bitch

Ich war irritiert. Was wollte der Mann von mir? Und wo bin ich hier gelandet? Noch bevor ich merkte, was hier passiert, hatte mir der Verkäufer einen Heisenberg-Hut und eine Heisenberg-Sonnenbrille aufgesetzt, und zudem hing er mir eine Schütze mit Jesse-Antlitz und der Aufschrift „Let´s cook, bitch´s“ um. Dann rollte er mit einem Wägelchen Tabletts mit dem blauen Crystal ´ran und schon konnte das Foto-Shooting starten. Okay, damit hatte ich nicht gerechnet, aber irgendwie ja auch nur konsequent von der Candy Lady, die Nummer voll durchzuziehen. Ich hab´ mein Erinnerungsfoto, die Candy Lady ihre Publicity. Das hätte Walter auch nicht besser eingefädelt.

Fudge & Co

Schon abgefahren, wie die Leute in dem Laden auf den Breaking-Bad-Zug aufgesprungen sind und das Ganze für ihr Geschäft nutzen. Und, vor allem lustig. Wir hatten einen Riesen-Spass dort (der Verkäufer war echt unterhaltsam) und kauften gleich mal ein paar Tüten blaues Crystal (tatsächlich eher blaue Kandis, aber täuschend echt – gut gemacht) sowie noch weitere Leckereien. Denn ganz nebenbei führt der Laden auch ziemlich gutes selbstgemachtes Fudge und weitere süße Spezialitäten. Unter anderem einige frivole Artikel. Dieser Bereich darf natürlich erst ab 18 Jahren betreten werden.

Hier wirst Du perfekt beraten

Hier wirst Du perfekt beraten

Selbstverständlich kann man zusätzlich noch unzählige Breaking-Bad-Fan-Artikel erwerben. Vermutlich kann man in der Candy Lady den halben Tag verbringen ohne sich zu langweilen. Unterhaltsame Stories hat der Verkäufer ohne Zweifel auf Lager. Zum Beispiel erfuhren wir, daß die Candy Lady höchstpersönlich kürzlich eine Spezial-Breaking-Bad-Tour mit Marylin Manson veranstaltet hatte.

Auf jeden Fall verstehen die Jungs und Mädels von der Candy Lady ihr Handwerk und kann ich nur jedem empfehlen, einen kurzen Abstecher dorthin zu machen, wenn man in der Gegend ist. Und wer gerade nicht in der Gegend ist, der kann auch online bestellen.

Reichlich ausgestattet mit allerlei Waren von der Candy Lady und einer guten Portion Sopaipilla vom Vortag machten wir uns auf die Weiterfahrt nach Santa Fe.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Albuquerque Teil 2 - Die ganz private Breaking Bad Tour

Schreibe einen Kommentar