Über den Highway 89A von Kanab zum Grand Canyon

Auf dem Highway 89A von Kanab zum Grand Canyon

Von Kanab führt der Highway 89A am südlichen Rand der Vermilion Cliffs durch klassische Südwest-Landschaften nach Marble Canyon und von dort kannst Du sehr gut weiter zum Grand Canyon South Rim fahren.

Dienstag, 26.05.2015

Abschied von Kanab

Nach einem ausgiebigen Frühstück in der gemütlichen Küche verabschieden wir uns schweren Herzens von Celeste und den beiden Eseln Donny und Chocolate Bear in der Burro Flats High Desert Lodge in Kanab, wo wir die letzten zwei Nächte verbracht haben. Die Unterkunft von Celeste und Nicholas ist wirklich etwas Besonderes und gehört definitiv zu den Highlights unserer diesjährigen Tour. Wenn Du auch dort übernachten willst, klick auf meinen Airbnb Link.

Burro Flats High Desert Lodge in Kanab

Burro Flats High Desert Lodge in Kanab

Der Abschied von Donny und Chocolate Bear fällt uns schwer

Der Abschied von Donny und Chocolate Bear fällt uns schwer

Gegen 9 Uhr starten wir auf der 89A. Die Straße führt Richtung Süden, und hinter dem Ortsausgang von Kanab beginnt der Arizona Strip, wie der Abschnitt von Arizona zwischen dem Nordrand des Grand Canyon und Utah genannt wird. Kurz nach dem kleinen Ort Fredonia führt der Highway in schönen Kurven hinauf auf das Kaibab Plateau und wir halten an einem Aussichtspunkt mit schönem Ausblick zurück auf Kanab.

Von Kanab aus geht´s Richtung Süden über Fredonia auf das Kaibab Plateau

Von Kanab aus geht´s Richtung Süden über Fredonia auf das Kaibab Plateau

In schönen Kurven geht es hinauf aufs Kaibab Plateau

Nächster Stopp ist Jacob Lake, hier zweigt die Straße zum North Rim des Grand Canyon ab. Wir legen eine kurze Pause ein, holen uns einen Becher Kaffee und bummeln durch den Souvenir Shop. Hier oben ist es schön kühl und die Luft ist herrlich. Jacob Lake ist immer eine Pause wert, egal in welche Richtung Du von hier weiter fahren willst. Am Ende des Kaibab Plateaus steigt die Straße hinab und führt am südlichen Rand der Vermilion Cliffs Richtung Colorado River. Die Landschaft ist atemberaubend.

Weitblick Richtung Kanab vom Aussichtspunkt auf dem Kaibab Plateau

Weitblick Richtung Kanab vom Aussichtspunkt auf dem Kaibab Plateau

Perfekt für die Kaffee- und Biopause: Jacob Lake

Perfekt für die Kaffee- und Biopause: Jacob Lake

Klassische Südwest-Landschaft auf dem Highway 89A

Klassische Südwest-Landschaft auf dem Highway 89A

Lees Ferry – wo der Grand Canyon beginnt

In Marble Canyon nehmen wir die Stichstraße nach Lees Ferry. Hier beginnt offiziell der Grand Canyon und hier starten die Rafting Touren. Auch die Mündung des Paria River in den Colorado befindet sich hier. Wir schlendern ein wenig am Strand entlang und schauen uns den Start einer Rafting Tour an.

Hier beginnt der Grand Canyon

Hier beginnt der Grand Canyon

Colorado River bei Lees Ferry

Colorado River bei Lees Ferry

Wunderschöner Strand direkt am Colorado River

Wunderschöner Strand direkt am Colorado River

Eine Rafting Tour durch den Grand Canyon startet gerade

Eine Rafting Tour durch den Grand Canyon startet gerade

Danach fahren wir zurück auf die 89A und zur Navajo Bridge. Parallel zur befahrbaren Brücke befindet sich die historische Brücke, die für Fußgänger geöffnet ist. Aufziehende Gewitterwolken sorgen für dramatische Fotomotive. Wir fahren weiter nach Bitter Springs und dort auf die 89 Richtung Page.

Navajo Bridge

Navajo Bridge

Die historische Brücke ist für Fußgänger geöffnet

Die historische Brücke ist für Fußgänger geöffnet

Ach so?

Ach so?

Technik- und Naturkunstwerk

Technik- und Naturkunstwerk

Kurz hinter dem neu asphaltierten Stück befindet sich ein Aussichtspunkt und wir halten dort für ein Picknick im Auto, während wir den Blick zurück auf den Südrand der Vermilion Cliffs und die hier noch schmale Schlucht des Colorado River genießen.

Anschließend geht es nach Page, um im Walmart noch ein paar Sachen für bevorstehende Grand Canyon Wanderung zu kaufen. Für einen Tagesausflug von Kanab aus könntest Du jetzt über die 89 nördlich der Vermilion Cliffs zurück nach Kanab fahren.

Picknick mit Ausblick an der 89 Richtung Page

Picknick mit Ausblick an der 89 Richtung Page

Dieser Ausblick!

Dieser Ausblick!

Sonnenuntergang am Grand Canyon South Rim

Für uns geht es weiter zum Grand Canyon National Park, wo wir zunächst am Backcountry Office nach dem Zustand der des South Kaibab und Bright Angel Trails fragen und uns auch erkundigen, ob alle Wasserstellen funktionieren. Nun ist es Zeit, unser Zimmer in der Maswik Lodge zu beziehen und die Rucksäcke zu packen. Das Packen geht dieses Mal viel schneller als 2013 für Rim to Rim.

Zum Sonnenuntergang sind wir am South Rim vor der Bright Angel Lodge. Viel zu viele Menschen hier…zum Glück werden wir morgen in den Canyon wandern und dem Großteil der Menschen entgehen. Zum Abendessen genießen wir einen Burger in der Maswik Cafeteria.

Sonnenuntergang am South Rim - morgen geht´s da runter

Sonnenuntergang am South Rim – morgen geht´s da runter

Indian Garden und Plateau Point

Indian Garden und Plateau Point

Willst Du mit mir in den Canyon wandern und den Sonnenuntergang am Plateau Point erleben?

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Warum ich nicht mehr in Page übernachte

  2. Hach, da kommen Erinnerungen hoch. Wunderschöne Fotos hast du gemacht, da möchte ich glatt sofort wieder zurück. Der Grand Canyon war eine wirklich besondere Erfahrung, auch wenn er so berühmt ist. 🙂

    Herzlich,
    Anna

    • Liebe Anna, ich freue mich, daß Dir die Fotos gefallen. Für mich ist der Grand Canyon auch jedes Mal wieder unbeschreiblich schön. Ich könnte auch immer wieder hinfahren, egal ob North oder South Rim.

Schreibe einen Kommentar